FTX exploiter moved over $17M in ETH in the last 24 hours

0
38



Nach jüngsten Informationen von Spot On Chain hat eine Adresse, die mit dem FTX-Exploit in Verbindung steht und mit 0x3e9 bezeichnet wird, seit dem 30. September mittels fünf verschiedener Adressen Überweisungen von mehr als 10.000 Ether (ETH) im Wert von rund 17 Millionen US-Dollar durchgeführt. Die Adressen waren vor den kürzlichen Aktivitäten mehrere Monate lang inaktiv.

Ein beträchtlicher Teil der 7.749 ETH im Wert von rund 13 Millionen US-Dollar ging an den THORChain-Router und den Railgun-Contract. Darüber hinaus tauschte der Angreifer 2.500 ETH im Wert von rund 4,19 Millionen US-Dollar in 153,4 tBTC zu einem durchschnittlichen Preis von 27.281 US-Dollar pro Token um.

Am Samstag, den 30. September, beliefen sich die Verluste auf knapp 50.000 ETH.

Der Markt erwartet den Start von Ethereum-Futures-ETFs am Montag, den 2. Oktober.

Der Prozess gegen den FTX-Mitbegründer Sam Bankman-Fried soll ebenfalls im Oktober beginnen.

Der Prozess wird voraussichtlich sechs Wochen dauern. Die erste Gerichtsverhandlung findet am 4. Oktober statt. Bankman-Fried werden etwa betrügerische Aktivitäten sowie Verschwörung vorgeworfen.

Der FTX-Gründer hat auf nicht schuldig plädiert. Er hat mehrmals versucht, eine Freilassung zu erreichen, musste aber in Haft bleiben. Richter Lewis Kaplan lehnte seinen letzten Antrag auf Freilassung mit der Begründung ab, es bestehe Fluchtgefahr.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here