Freie Bahn für Animoca Brands: Übernahme von Krypto-Rennspielreihe

0
22



Das Spiele- und Risikokapitalunternehmen Animoca Brands hat Eden Games, den Herausgeber von Gear.Club, Test Drive und anderen beliebten Rennspielen übernommen.

Eden Games ist ein Unternehmen aus Frankreich, das 1998 gegründet wurde. Engine Gaming and Media hat am 7. April seine Beteiligung von 96 Prozent an dem Unternehmen für 15,3 Millionen US-Dollar an Animoca verkauft.

Mit der Übernahme will Animoca sein REVV Motorsport (REVV)-Ökosystem erweitern und verfolgt einen “Metaversum zuerst”-Ansatz für neue und bestehende Spieletitel, wie der Animoca-Vorsitzende Yat Siu am 12. April twittere.

Das Unternehmen will auch neue Endspiele auf Blockchain-Basis auf den Markt bringen. Eden Games hat Partnerschaften mit großen Namen aus der Automobilindustrie wie etwa BMW, Bugatti, Porsche und anderen Unternehmen geschlossen. Diese sollen Animoca nun dabei helfen, eine gute Spielereihe für Rennspielfans zu entwickeln.

Das REVV Motorsport-Ökosystem umfasst die gleichnamigen Rennspiele auf der Ethereum-Skalierungslösung Polygon, und zwar MotoGP: Ignition, Formula E: High Voltage und Torque Drift. Alle Spiele sind Blockchain-basiert und in allen sind NFTs integriert.

Mit dem Einsatz seiner NFT-Produkt dem Sportbereich will Animoca sich einen Anteil der, wie Deloitte für das Jahr 2022 schätzt, 2 Milliarden US-Dollar an NFT-Transaktionen im Sportbereich sichern.

Yat Siu, Mitbegründer und Vorsitzender von Animoca Brands, sagte in einer Erklärung vom 11. April, die Übernahme biete “einen Mehrwert für die REVV-Community und das Rennsport-Metaversum”.

Animoca hat ein eigenes Rennspiel-Ökosystem aufgebaut und versucht nun, die Lücke zu füllen, die durch das Spiel F1 Delta Time entstanden ist. Dieses ist am 15. März vom Markt genommen worden, da es seine Lizenz mit der Formel 1 nicht mehr halten konnte. Es gibt noch keine Informationen darüber, welche neuen Titel nach der Übernahme nun entwickelt werden.

In diesem Zusammenhang: Nansen: Blue Chip- und Metaversum-NFTs treiben NFT-Marktwachstum voran

Die Formel 1 ist ein beliebter Sport in der Kryptobranche. Mindestens acht Kryptounternehmen, darunter Binance, Crypto.com und die Ethereum-Skalierungslösung Fantom, sponsern derzeit Teams. Aus geschäftlicher Sicht macht es durchaus Sinn, mit dieser Rennserie zusammenzuarbeiten, wenn man bedenkt, dass in der Saison 2022 weltweit rund eine Milliarde Fans die Rennen verfolgen werden.

Animoca Brands ist einer der aktivsten Investoren in den Bereichen NFT und Metaversum. Das Unternehmen ist etwa auch an The Sandbox (SAND) und Axie Infinity (AXS) beteiligt.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here