Fidelity Canada bringt ersten „direkten“ Bitcoin-ETF für Nordamerika an den Start

0
133



Am gestrigen Donnerstag hat Fidelity Canada mit dem Fidelity Advantage Bitcoin ETF den ersten „direkten“ Bitcoin-Indexfonds (ETFs) Nordamerikas auf den Markt gebracht. Zusätzlich hat der kanadische Arm der großen Vermögensverwaltung noch den zugehörigen offenen Investmentfonds Fidelity Advantage Bitcoin ETF Fund lanciert. Die beiden Investmentfonds laufen unter den Tickern FBTC und FBTC.U, und sind jeweils in Kanadischen Dollar und US-Dollar an der Börse von Toronto handelbar. Der „Direkt-ETF“ von Fidelity bildet die Kursentwicklung von Bitcoin (BTC) direkt ab. Derzeit verwaltet Fidelity in Kanada 208 Mrd. Kanadische Dollar (162,27 US-Dollar).

Die jährliche Verwaltungsgebühr für die beiden Indexfonds beläuft sich lediglich auf 0,4 %. Genaue Details zu den Betriebskosten und Handelsgebühren sind bisher nicht bekannt. Mehr als 98 % der von den Fonds angekauften Bitcoin werden in sogenannten Cold-Wallets verwahrt.

Die Einführung der beiden Bitcoin-Investmentfonds ist für kanadische Anleger noch weiterer Bedeutsamkeit, denn über diese können sie ab sofort auch mit staatlich registrierten Sparkonten wie dem Tax-Free Savings Account (TFSA) in die marktführende Kryptowährung investieren. Auf diesem Weg fällt für die Kapitalertragsteuer aus den Gewinnen beim Handel mit Bitcoin gänzlich weg, was den erzielten Profit spürbar erhöhen könnte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here