Fall des Ölpreises gibt US-Minern Wettbewerbsvorteil

0
77



Der Bitcoin-Aufklärer Andreas Antonopoulos sieht den jüngsten Rückgang der Ölpreise als Plus für Krypto-Miner weltweit, insbesondere für die Miner in der Bitmain Mining Facility in Texas.

In einem Video mit dem Titel “Down the Rabbit Hole”, das er am 27. Mai auf seinem YouTube-Kanal veröffentlichte, sagte Antonopoulos, die fallenden Ölpreise würden den Krypto-Minern zugute kommen, da dadurch weltweit billigerer Strom zur Verfügung steht, aber “nicht in gleicher Weise weltweit”. 

Die Miner in den Vereinigten Staaten, die 36 Prozent ihrer Energie aus Erdöl beziehen, und insbesondere Miner in Texas werden von diesem billigeren Strom profitieren.

Einer der größten neuen Mining-Betriebe in den Vereinigten Staaten wurde im Bundesstaat Texas eröffnet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Zufall ist. Es hatte wahrscheinlich viel damit zu tun, dass die USA über 12.000 Barrel pro Tag hatten. Durch das Fracking ist das Land der größte Ölproduzent der Welt. Daher könnte es wirklich gute Möglichkeiten für billigen Strom geben, was die US-Miner plötzlich viel, viel wettbewerbsfähiger und profitabler machen würde.

Auch chinesische Miner profitieren

China ist weiterhin ein wichtiger Akteur in der Kryptowährungs-Mining-Branche. Cointelegraph hat berichtet, dass chinesische Bitcoin-Miner im Jahr 2019 bis zu 66 Prozent der weltweiten Hashrate stellten. 

Antonopoulos räumte ein, dass der größte Teil des chinesischen Krypto-Minings über Anlagen durchgeführt werde, die in erster Linie von Kohlekraftwerken betrieben werden. Einige Unternehmen wollen auf erneuerbare Energien umsteigen. 

Er sagte jedoch, dass die fallenden Ölpreise immer noch finanzielle Vorteile für chinesische Miner mit sich bringen würden. Laut dem Bitcoin-Aufklärer könnten Energieproduzenten, die nicht auf Erdöl angewiesen sind, versuchen, wettbewerbsfähig zu werden, indem sie mit Verlust arbeiten. Das würde zu billigerem Strom für Miner führen, solange der Ölpreis niedrig ist.

Da Energie und Strom fungible Handelswaren sind, wird es weniger kosten, Strom aus einem Kohlekraftwerk zu beziehen, wenn man an einem Kohlekraftwerk angeschlossen ist und an anderer Stelle ein Gas- oder Ölkraftwerk nur halb so viel kostet, weil das Öl viel billiger ist.

Der tatsächliche Wettbewerb zwischen den Käufern, so Antonopoulos, werde nicht mehr dadurch bestimmt, dass man über die modernste Mining-Ausrüstung verfüge. Er sagt, dass diese in der Regel 18 bis 24 Monate lang problemlos eingesetzt werden können. Vielmehr gehe es um “die Kosten für Stromeinheiten, die in manchen Regionen von den Ölkosten dominiert werden”.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here