“Europa braucht den digitalen Euro”

0
58



Der deutsche Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hat in einer Stellungnahme vom 10. Januar den baldigen Start räumlich begrenzter Pilotprojekte für einen digitalen Euro angemahnt.

Bitkom fordert rasche Erprobung

Die vom Bitkom veröffentlichte Stellungnahme nimmt Bezug auf die am 12. Januar abgelaufene Konsultationsfrist der Europäischen Zentralbank (EZB) zu dem Thema.

Nach Ansicht des Digitalverbands Bitkom müsse “es jetzt vor allem darum gehen, zügig von der Theorie zur Praxis zu kommen”, schreibt dieser. Patrick Hansen, Bereichsleiter Blockchain beim Bitkom, fordert zu diesem Ziel den raschen Start “zeitlich und räumlich begrenzte Pilotprojekte”, um mit den gewonnenen Erfahrungen “die optimale technische Infrastruktur für einen digitalen Euro entwickeln” zu können.

“Europa darf bei digitalen Währungen nicht abgehängt werden. Wir müssen das Tempo erhöhen, wenn wir den Vorsprung aufholen wollen, den andere bereits haben”, mahnt Hansen und verweist auf in China bereits seit geraumer Zeit laufenden Tests mit einem digitalen Yuan.

Ein digitaler Euro als digitale Zentralbankwährung (CBCD) sollte nach Ansicht “den bestehenden Finanzsektor nicht ersetzen, sondern ergänzen” und “mit der bestehenden Finanzinfrastruktur kompatibel sein”. Die Ausgabe des digitalen Euro sollte deshalb “am effizientesten über Geschäftsbanken und andere Finanzintermediäre erfolgen”.

Der Bitkom drängt aber gleichzeitig darauf, “dass ein digitaler Euro für alle zugänglich sein muss und zum Beispiel auch Offline-Zahlungen mit ihm ermöglicht werden sollten”. Weitere Positionen zum Thema digitaler Euro sind in einer vom Bitkom veröffentlichten ausführlichen Stellungnahme zur Konsultation der Europäischen Zentralbank zum digitalen Euro einsehbar, sowie im vom Bitkom veröffentlichten Infopapier “Digitaler Euro auf der Blockchain”.

Konsultation der EZB seit Oktober 2020

Die Europäische Zentralbank hatte am 12. Oktober eine öffentliche Konsultation über einen möglichen digitalen Euro eingeleitet, um ein Meinungsbild von Bürgern, Unternehmen, NGOs, Gewerkschaften und akademischen Organisationen einzuholen.

Der Bitkom fordert bereits länger eine Erprobung digitalen Zentralbankgelds im Euro-Raum. In seinem im April 2020 veröffentlichten Infopapier “Digitaler Euro auf der Blockchain” warnte der Bitkom schon damals, Europa drohe bei einem internationalen Wettrennen um CBCDs, den Anschluss zu verlieren.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here