EU plant weltweite Meldepflicht für Krypto-Gewinne, FTX-Gründer Sam Bankman-Fried verhaftet – Top-Nachrichten der Woche

0
19



In der vergangenen Woche war es viel los – sowohl im europäischen Krypto- und Blockchain-Bereich als auch weltweit. Hier können Sie aktuelle Nachrichten auf einen Blick lesen.

Lokales:

EU weitet Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung auf Kryptosektor aus und plant weltweite Meldepflicht für Gewinne aus Kryptoassets.

Die EU will die „Directive on Administrative Cooperation“ (DAC8) nutzen, um darüber nahezu weltweit Kryptobörsen und andere Finanzdienstleister zur Meldung von Transaktionsdaten im Krypto-Bereich anzuweisen. 

Die neuen Bestimmungen zur Geldwäschebekämpfung bringen auch neue Vorschriften für alle Krypto-Dienstleister, Handelsportale und Unternehmen, die Kryptos als Zahlungsmittel akzeptieren. Damit verbunden ist auch eine Begrenzung von Barzahlungen auf maximal 10.000 Euro. 

Frankreich zielt nach FTX-Skandal auf strengere Krypto-Regulierung ab.

Im französischen Parlament wird die Aufhebung einer Lockerung verhandelt, die Krypto-Unternehmen schon bald zur Einholung von Lizenzen verpflichten würde.

Deutsche Krypto-Handelsplattform Bitcoin Group SE übernimmt Bankhaus von der Heydt.

Laut einer Bekanntgabe vom 12. Dezember hat die Bitcoin Group SE vorläufig vorgeschlagen, dem Bankeigentümer Dietrich von Bötticher 14 Millionen Euro und 150.000 Aktien zu zahlen. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wird der Abschluss der Transaktion für das dritte Quartal 2023 erwartet.

Bitkom: Deutsche Unternehmen haben gemischtes Verhältnis zum Metaverse.

Wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergeben hat, halten sich Skepsis und Aufgeschlossenheit beim Zukunftsthema Metaverse in der deutschen Wirtschaft die Waage. 

Mehr als ein Viertel (26%) der befragten Unternehmen stehen dem Thema interessiert gegenüber, fast jede dritte Firma (29%) sieht es eher kritisch oder lehnen das Thema als nicht unternehmensrelevant ab. 34% der Befragten haben noch keine abschließende Meinung zum Metaverse. 

Niederlande hingegen landen im Metaverse-Ranking auf Platz 1.

Nach Einschätzung der Marktforscher bietet das Land die besten Rahmenbedingungen für die aufstrebende Technologie. Demnach sind die Niederlande bei der durchschnittlichen Breitbandgeschwindigkeit mit 106,51 Mbps ganz oben und auch mit technologischen Exportgewinnen in Höhe von knapp 6.000 US-Dollar pro Kopf ist das kleine Land auf den vorderen Rängen platziert.

​​Eric Demuth von Bitpanda im Interview: “Alle Krypto-Unternehmen werden über einen Kamm geschoren”.

Wo steht die Kryptobranche nach dem Absturz von FTX und Alameda? Haben zentralisierte Kryptobörsen überhaupt noch eine Zukunft? Kommt es jetzt nicht zur Überregulierung von Krypto-Unternehmen? Cointelegraph auf Deutsch hat Eric Demuth, dem Mitgründer und Co-CEO der Investmentplattform Bitpanda, diese und weitere Fragen gestellt. 

Alles rund um FTX & Co.:

  • ​​FTX-Gründer Sam Bankman-Fried verhaftet, Auslieferung an die USA geplant.

  • Proof of Reserves von Binance enthält Warnsignale.

  • CFTC erhebt Anklage wegen Betrugs gegen Sam Bankman-Fried, FTX und Alameda.

  • Bahamas haben SBF zur Erstellung neuer Kryptowährung aufgefordert.

  • Binance verzeichnet Nettoabhebungen von über 3,6 Mrd. US-Dollar.

  • Wirtschaftsprüfer Mazars löscht PoR-Prüfungsbericht für Binance.

  • USA: Demokraten wollen mehr als 1 Mio. US-Dollar an FTX-Spenden zurückzahlen.

Was gibt’s sonst noch Neues?

  • Einfach erklärt: Bringen Proof of Reserves mehr Sicherheit für Krypto-Anleger?

  • Microsoft verbietet Krypto-Mining auf Cloud-Diensten.

  • New York macht Krypto-Geschäfte für Banken ab sofort genehmigungspflichtig.

Und was ist mit Bitcoin?

Die Bitcoin-Kursentwicklung stagniert seit dem FTX-Zusammenbruch. Nun könnte Volatilität ausbrechen, da die wichtigsten VPI-Daten des Jahres nun bevorstehen. Lesen Sie mehr in unserer Analyse. 


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here