Ethereum-Nutzer mahnen: Staking ist zu kompliziert

0
30



Nach dem großen Merge des Blockchain-Netzwerks von Ethereum (ETH) ist das Proof-of-Stake (PoS) Konsensverfahren nun Dreh- und Angelpunkt der führenden Smart-Contract-Plattform. Allerdings sind einige Teile der Community der Ansicht, dass das damit verbundene Staking für durchschnittliche Krypto-Nutzer viel zu kompliziert ist.

So stellt ein Mitglied der Krypto-Community im Ethereum-Unterforum von Reddit stellvertretend fest, dass das Staking seiner Einschätzung nach für Durchschnittsnutzer einfach zu schwierig ist:

„Die Ethereum-Community spielt die mangelnde Benutzerfreundlichkeit gerne mal herunter, aber es wäre besser, wenn wir uns eingestehen, dass das [Staking] noch nicht für jeden nutzbar ist.“

In den Antworten zum Thread bestätigt ein anderes Community-Mitglied wiederum, dass das ETH-Staking bisher noch „ziemlich aufwendig“ ist und an die Nutzung der Plattform in den Anfangstagen erinnert. So war die Interaktion mit der Blockchain damals ähnlich kompliziert, ehe diese benutzerfreundlicher gemacht wurde. Allein das Aufsetzen einer Node wäre schon „mit mehr Arbeit verbunden, als wir dem Durchschnittsnutzer zumuten können“.

Doch nicht nur auf Nutzerseite ist das Staking problematisch, denn auch auf technischer Seite gibt es beträchtliche Hürden. Wie ein weiterer Reddit-Nutzer erklärt, benötigt der ganze Prozess enorm viel Bandbreite, was schlimmstenfalls dazu führen könnte, dass Internetanbieter die Leitung drosseln oder gar abschalten. Dem fügt ein anderer wiederum an, dass Nutzer die mit Datenvolumen surfen, aufpassen müssten, dass ihre Gewinne durch Staking nicht durch zusätzliche Internetkosten aufgefressen werden.

Allerdings gibt es auch Gegenstimmen, so argumentiert ein weiterer Reddit-Nutzer, dass Staking gar nicht einfach sein soll: „Die Leute tun so, als ob Staking Geld fürs Nichtstun sein soll, aber das stimmt nicht. Im Endeffekt wird man dafür bezahlt, dass man eine Arbeitsleistung erbringt, die einen gewissen Grad an Fachwissen und Aufwand erfordert.“

Obwohl das Staking also gewisse Schwierigkeiten mit sich bringt, gab es nach dem Merge bereits einige positive Entwicklungen zu vermelden. So ist die Anzahl der Blockerstellungen pro Tag um 18 % von 6.000 auf 7.100 Blöcke gestiegen, während die Blockzeit zugleich um 13 % geringer geworden ist.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here