Ethereum (ETH) verschiebt Difficulty Bomb: Netzwerkakzeptanz wächst dennoch stetig

0
34


Die Entwickler des Ethereum-Netzwerks haben beschlossen, die sogenannte Difficulty Bomb zu verschieben. Das ist ein wichtiger Schritt im Vorfeld des mit Spannung erwarteten “Merge” für die Layer-1-Blockchain.

Die Schwierigkeitsbombe wird um zwei Monate verschoben, um “sicher zu sein, dass wir alle Zahlen auf ihre Richtigkeit überprüfen, bevor wir eine genaue Verzögerung und einen genauen Zeitpunkt für die Implementierung festlegen”, so der Kernentwickler Tim Beiko in einem Tweet am Sonntag.

Diese Difficulty Bomb ist eine Maßnahme, um Ether (ETH)-Miner dazu zu bringen, ihre physischen Mining-Geräte abzuschalten, wenn das Netzwerk von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) umstellt.

Dadurch wird es für die Miner erheblich schwieriger, Transaktionen im Netzwerk zu verifizieren, was die Rentabilität für PoW-Miner verringert. Letztlich wird es für physische Miner unmöglich, einen Block zu validieren. Die Schwierigkeitsbombe ist eine Funktion des Netzwerks, die dem Code im Jahr 2016 hinzugefügt wurde, als der Plan für den Merge aufkam.

Die Umstellung auf PoS sollte den Energiebedarf des Ethereum-Netzwerks nach einigen Schätzungen um bis zu 99,9 Prozent reduzieren. Andere PoS-Netzwerke wie Polygon und Fantom Opera haben im Vergleich zu anderen PoW-Netzwerken einen vernachlässigbaren Energiebedarf.

Beiko erwähnt das zwar nicht, doch eine Verzögerung der Schwierigkeitsbombe könnte auch zu weiteren Verzögerungen bei Merge selbst führen, der voraussichtlich im August 2022 stattfinden wird.

Das Ropsten-Testnetz auf Ethereum hat am Freitag einen eigenen erfolgreichen Merge auf PoS geschafft, der von den Entwicklern als “erste Generalprobe” für den echten Merge bezeichnet wurde.

Akzeptanz für Ethereum wächst

Trotz des aktuellen Krypto-Bärenmarkts hat Ethereum weiter starke Nutzerzahlen. Die täglichen Transaktionen im Netzwerk belaufen sich seit Dezember 2020 mit einer Ausnahme immer auf über 1 Million US-Dollar. Die Messung der täglichen Transaktionen gibt einen einfachen und präzisen Überblick über die allgemeine Nutzung des Netzwerks.

Tägliche Transaktionen auf Ethereum seit 2015

Die Anzahl der einzigartigen Adressen steigt jeden Monat immer noch steil an. Seit dem ersten sprunghaften Anstieg im Dezember 2017 wächst die Zahl der neuen Wallets rapide. Es gibt jetzt etwa 198 Millionen einzigartige Wallets auf Ethereum, das ist ein Anstieg um das 14,5-fache seit dem 7. Dezember 2017.

Der ETH-Kurs ist in den letzten 24 Stunden um 6,8 Prozent gesunken und liegt bei 1.360 US-Dollar, wie aus Daten von CoinGecko hervorgeht.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here