Ethereum begehrt wie selten zuvor – Investoren setzen voll auf den Merge

0
41



Ethereum (ETH) wird von den Investoren zurzeit massiv beflügelt. Die Profis setzen voll auf den baldigen Merge der Smart-Contract-Plattform, was auch dem Kurs der zweitgrößten Kryptowährung zugutekommt.

Wie die größte europäische Krypto-Vermögensverwaltung CoinShares entsprechend berichtet, sind allein in der letzten Woche 16,3 Mio. US-Dollar in Investmentfonds des führenden Altcoins geflossen. In den letzten sieben Wochen summiert sich das Investitionskapital sogar auf 159 Mio. US-Dollar.

James Butterfill, der Marktforschungsleiter von CoinShares, erklärt in diesem Zusammenhang, dass das gesteigerte Interesse der institutionellen Investoren allen voran auf eine „erhöhte Klarheit“ um den lang ersehnten Merge zurückzuführen ist, der für den 19. September angesetzt ist. Dahingehend meint der Experte:

„Wir sind der Ansicht, dass dieser Stimmungswandel durch erhöhte Klarheit im Hinblick auf den Zeitplan für den Umstieg von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake bedingt ist.“

Durch den Merge wird das Konsensverfahren derEthereum-Blockchain von PoW auf PoS geändert, was beträchtliche technische Änderungen mit sich bringt, die unter anderem für deutlich mehr Skalierbarkeit und Energieeffizienz sorgen sollen.

Die Analysten von Glassnode unterstreichen derweil die Lesart, dass die Investoren verstärkt auf ETH setzen. So würden besonders im Derivatehandel immer mehr „offensichtliche Wetten“ auf den Merge gemacht.

Wie die Glassnode-Experten am Montag in ihrem Newsletter dahingehend feststellen, sind diese Wetten jedoch eher spekulativer Natur, denn die Preise für die Ethereum-Futures liegen unter dem aktuellen Kurs der Kryptowährung, was darauf hindeutet, dass es hierbei darum geht, vom Hype des heiß ersehnten Umstiegs zu profitieren.

Obwohl die Nachfrage an allen Fronten also spürbar steigt, ist unklar, wie sich der Merge mittel- bis langfristig auf die Kursentwicklung auswirken wird. Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin ist jedenfalls zuversichtlich, dass der beflügelnde Effekt nicht sofort nach dem Umstieg wieder verpuffen wird:

„Ich denke, dass der Merge noch nicht ausreichend eingepreist ist. Nicht nur, was den Kurs angeht, sondern die ganze Stimmungslage, das allgemeine Narrativ. Ich denke, dass sich das neue Narrativ erst hinterher so richtig herausbilden wird.“

Der Krypto-Analyst Vivek Raman gibt wiederum zu bedenken, dass auch die Geldpolitik durch den Wechsel auf PoS grundlegend verändert wird. So würde das vorhandene Angebot schlagartig verringert, was ungefähr den Effekt „von drei Bitcoin-Halvings“ hätte. Weitere Kursanstiege sind entsprechend wahrscheinlich.

Zurzeit liegt Ethereum knapp unter 1.800 US-Dollar, was bereits einer Steigerung von fast 10 % in den letzten sieben Tagen entspricht. Die Tendenz geht also klar nach oben.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here