“Es bringt nichts” — Max Keiser rät zu Bitcoin als Alternative zu Protesten

0
94


Bitcoin (BTC) ist der einzige wirkliche Ausweg für Amerikaner, um sich selbst zu stärken. Proteste funktionieren nicht, wie der beliebte TV-Moderator Max Keiser erklärte.

In der neuesten Ausgabe seiner Sendung Keiser Report am 23. Juni gab Keiser eine offene Einschätzung der derzeitigen sozioökonomischen Situation in den Vereinigten Staaten ab.

Proteste “bringen nichts” im Vergleich zum Kauf von Bitcoin

Die US-Zentralbank habe mit ihrer Reaktion auf die Corona-Krise die Ungleichheit verschärft, wie er und die Co-Moderatorin Stacy Herbert argumentierten. Die George-Floyd-Proteste seien auch auf wirtschaftliche Unterdrückung und nicht nur polizeiliche Unterdrückung zurückzuführen.

Zwei bekannte Faktoren sind für den öffentlichen Ärger verantwortlich. Diese sind der Cantillion-Effekt und die “Zinsapartheid”.

Der Cantillion-Effekt bedeutet, dass durch das Drucken von Geld der Reichtum in die Hände derer gelangt, die der Quelle am nächsten stehen, während die Armen mehr bezahlen, um es zu leihen. Im Gegensatz dazu sind Kredite an Banken und Großunternehmen entweder kostenlos oder sogar subventioniert, was bedeutet, dass sie dafür bezahlt werden, Geld zu leihen.

“Die Schwarzen in Amerika werden niemals wie die Weißen in Amerika behandelt. Sie werden niemals Gerechtigkeit im weißen Amerika erfahren”, so Keiser.

“Das Einzige, worauf sie hoffen können, ist eine individuelle Souveränität. Der einzige Weg dorthin führt über Ersparnisse in Bitcoin. Das ist der beste Weg dorthin.”

Da Bitcoin Geld ist, das weder von einer zentralen Behörde kontrolliert wird noch von einer Zentralbank entwertet werden kann, ist er die wohl bequemste Möglichkeit, aus dem Fiat-System auszusteigen, das sie benachteiligt.

Keiser glaubt, die Teilnehmer der Proteste im Zusammenhang mit Floyd würden die Realität der Situation ignorieren. Um persönliche Veränderungen herbeizuführen, müssen sie sich ihre finanzielle Souveränität zurückholen.

“Eine Statue niederzureißen bringt nichts, auf der Straße zu marschieren bringt nichts, Leute in ein Amt zu wählen, von denen man denkt, sie würden einem helfen, bringt nichts. Nichts davon funktioniert”, fuhr er fort.

“Ich sage Ihnen als weißer, männlicher Boomer und Wall-Street-Händler, dass ich darüber lachen würde, so wie es Leute aus meinem Umfeld tun würden. Es bringt nichts.”

Ökonom: Fed-Bilanz “wird nie wieder schrumpfen”

Keiser Report betrachtete anschließend die Zukunft der Wirtschaftspolitik der US-Zentralbank. Laut dem Gast Stephen Roach, einem Yale-Ökonom, hat der Coronavirus die Position der Zentralbank ein für alle Mal verflucht.

Roach glaubt, dass aufgrund der Stütze für die Wirtschaft, von den Aktienmärkten bis hin zum Aufkauf von Anleihen, die riesige Bilanz der US-Zentralbank in Höhe von 7,2 Bio. US-Dollar niemals schrumpfen werde.

Im Jahr 2008 etwa belief sich die Bilanz auf 800 Mrd. US-Dollar und war schon vor der Pandemie so gut wie dem Untergang geweiht.

“Jetzt gehören der US-Zentralbank der Finanzmarkt, der Muni-Markt, der Markt für Unternehmensanleihen, der Markt für Schrottanleihen, der CLO-Markt und indirekt der Wohnungsmarkt und der Aktienmarkt”, wie er erklärte.

“Sie werden diese Bilanz niemals schrumpfen lassen. Diese Märkte gehören ihnen und in dem Moment, an dem sie sich zurückzieht, werden diese schneller und heftiger einbrechen als je zuvor.”

Fed-Bilanz am 15. Juni 2020. Quelle: Federal Reserve

Der Anteil der US-Zentralbank am US-BIP liegt nun bei rund 30 Prozent. Keiser deutete an, dass eine weitere Ausweitung dieses Anteils das Land immer näher zu einer mittelalterlichen Feudalordnung führen würde. In dieser besitzt die Elite alles und die normalen Bürger haben keine Macht.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here