Ermittlungsdruck auf Terraform Labs steigt – Wurden BTC veruntreut?

0
36



Die Ermittlungen gegen Terraform Labs, das Unternehmen hinter dem spektakulär gecrashten Blockchain-Projekt Terra, nehmen in Südkorea immer mehr an Fahrt auf.

In einem weiteren Ermittlungsverfahren wird nun entsprechend geprüft, ob die Firma Bitcoin (BTC) aus den eigenen Reserven veruntreut hat. Laut südkoreanischen Medienberichten hat die Seoul Metropolitan Police Agency letzten Monat einen anonymen Tipp erhalten, der darauf hinweist, dass ein Terra-Mitarbeiter BTC veruntreut haben soll.

Wie die Polizeibehörden von Seoul jedoch klarstellen, wird im Fall der etwaigen Veruntreuung gegen eine Einzelperson ermittelt, die betreffenden Vorwürfe stehen allerdings nicht im Zusammenhang mit Mitgründer und Geschäftsführer Do Kwon.

Unter der Mithilfe einer Kryptobörse konnten die Behörden die veruntreuten Gelder bereits einfrieren. Diese werden erst wieder freigegeben, sobald die Ermittlungen abgeschlossen sind. Die genaue Summe, um die es sich dabei handelt, wurde jedoch nicht offengelegt.

Die Luna Foundation Guard (LFG), die als Stiftung mehr als 3 Mrd. US-Dollar an Bitcoin für Terra verwahrt hat, rückte nach dem Crash des Blockchain-Projekts unmittelbar ins Visier der Ermittler. Der Investmentfonds war in erster Linie damit beauftragt, für die Stabilisierung des firmeneigenen Stablecoins TerraUSD (UST) zu sorgen. Wie das Unternehmen angibt, wurde das gesamte Vermögen bei dem Versuch, den Crash zu verhindern, abverkauft.

In einem aktuellen Interview mit der Financial Times bekräftigt Terraform-Mitgründer Daniel Shin, dass der Zusammenbruch weder auf Betrug noch auf sonstiges Fehlverhalten des Projekts zurückzuführen sei:

„Wir hatten in keinster Weise die Absicht, zu täuschen. Wir wollten lediglich für eine Innovation des Zahlungssystems unter Verwendung der Blockchain-Technologie sorgen.“

Die südkoreanischen Behörden haben kurz nach dem Crash umfängliche Ermittlungen gegen Terra eingeleitet, allen voran Galionsfigur Do Kwon steht dabei im Fokus der Untersuchungen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here