Erklärung für mysteriöses Bitcoin-Mining-Muster

0
56


Cointelegraph berichtete letzte Woche über die neuesten Erkenntnisse von Sergio Dermain Lerner. Er wurde mit seiner Entdeckung des so genannten “Patoshi-Musters” bekannt. Seine neuesten Forschungen legen nahe, dass Satoshi Nakamoto wahrscheinlich nur einen einzigen PC für das Mining von etwa 1,1 Millionen Bitcoin (BTC) verwendet hat. Vor lauter Aufregung um diese Entdeckung ist allerdings etwas von noch größerer Bedeutung verloren gegangen. Wenn Lerners jüngste Erkenntnisse zutreffen, würde das eine Diskussion beenden, die seit sieben Jahren über die Bedeutung des mysteriösen Musters geführt wird.

 

Patoshi-Muster. Quelle: Sergio Darmain Lerners Blog.

Lerner schrieb erstmals im März 2013 über das mysteriöse Bitcoin-Mining-Muster. Einige Datenschutzfehler im ursprünglichen Bitcoin-Code erlaubten es ihm, Satoshis Mining-Idiosynkrasien einzusehen. Das besondere am Muster ist die Tatsache, dass Satoshis Mining-Code das ExtraNonce-Feld anders inkrementiert hat als der Standard-Bitcoin-Code. Vor einigen Monaten erklärte Lerner auch, Satoshi habe in den ersten fünf Minuten des Blocks auf das Mining verzichtet. Über die Bedeutung dieses Musters wurde daraufhin viel diskutiert.

Einige haben vermutet, dass Satoshi absichtlich seine Bitcoins “markiert” habe. Andere sagen, dass das eine Möglichkeit für das Satoshi-Team war, ihre Anteile am Vermögen aufzuteilen. Einige Leute glauben, Satoshi habe die Ausrüstung oder den Code optimiert, so dass er schneller als jeder andere minen könne. Wieder andere glauben, dass das Muster darauf zurückzuführen sei, dass Satoshi etwa 50 Maschinen für das Mining einsetzte. Diese Theorie könnte Craig Wright auf die Idee gebracht haben, zu behaupten, er benutze eine Bitcoin-Farm in Australien, um seine Coins zu minen.

Die Wahrheit ist zwar weniger aufregend, dafür aber plausibler. Satoshi verwendete für das Mining einen Multithreading-PC. (Lerner sagte auch, dass Satoshi möglicherweise eine Field-programmierbare Gate-Reihe verwendete. Das würde sich damit decken, dass Satoshi GPU-Mining “vorerfunden” hat. Das würde diese Schlussfolgerungen auch nicht beeinflussen). Um Redundanz zu vermeiden, hat Satoshi jeden Thread auf einen separaten, nicht überlappenden Nonce-Space beschränkt. Beim Bitcoin-Mining kommt bei jedem erfolglosen Versuch, ein Hash-Puzzle zu lösen, ein Nonce mehr dazu. Das mysteriöse Muster ist also möglicherweise bewusst entstanden, sondern war eher ein Nebeneffekt von Satoshis einzigartiger Mining-Art. Lerner kam ebenfalls zu dieser Schlussfolgerung. Damit können die Diskussionen über diese Theorie endlich ad acta gelegt werden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here