Erholsamer Schlaf? – Bärenmarkt bietet Chancen für Bitcoin (BTC)

0
27



Bitcoin (BTC) und der Kryptomarkt insgesamt befinden sich derzeit in der größten Schwächephase seit 2018, durch die allein seit Anfang 2022 mehr als 1 Billion US-Dollar Marktwert ausradiert wurde.

Die momentane Krise hat in der Krypto-Community eine regelrechte Panik ausgelöst, weshalb inzwischen selbst die als hartgesotten geltenden Miner so stark abverkaufen wie zuletzt vor sieben Monaten. Kaum verwunderlich, denn deren Profite sind durch die Kurseinbrüche auf dem niedrigsten Stand seit Oktober 2020.

Der Bitcoin Fear & Greed Index bestätigt diese Lesart, denn das Angstbarometer steht nur noch bei mageren sieben Punkten, und damit auf „Extremer Angst“, also einem Tiefstwert, der das letzte Mal im Q3 2019 bzw. noch vor der Corona-Krise erreicht wurde.

Diese und noch viele weitere Indikatoren belegen eindeutig, dass es um den Kryptomarkt momentan mehr als schlecht steht. Doch nichtsdestotrotz gibt es auch jetzt immer noch Experten, die dem Debakel etwas Positives abgewinnen können.

So erinnern einige Branchenköpfe eisern daran, dass ein Bärenmarkt in der Regel ein reinigender Prozess für Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt ist, denn durch diesen werden Spekulanten, Betrüger und schlechte Projekte aus dem Markt gespült, wodurch am Ende nur noch die legitimen Anbieter mit solidem Geschäftsmodell fortbestehen.

„Die aktuelle Situation ist langfristig gut für Bitcoin, denn dadurch wird Leverage aus dem Markt genommen, und auch Betrüger und unehrliche Projekte fallen hinten runter“, wie Bitcoin-Analyst Josef Tětek gegenüber Cointelegraph erklärt.

Dementsprechend ruft Tětek ins Gedächtnis, dass frühere Bärenmärkte oftmals richtungsweisende Projekte hervorgebracht haben, darunter zum Beispiel das Lightning Network, das als Layer-2-Netzwerk für schnellere und kostengünstigere Bitcoin-Transaktionen sorgt. Das Grundkonzept von Lightning wurde während des Bärenmarktes von 2015 entwickelt.

Kein Wunder, denn Bärenmärkte eröffnen in der Regel mehr Freiheiten für Entwickler, wenn Spekulanten aus dem Markt verschwinden. Dahingehend führt Tětek aus:

„Bärenmärkte sind gut für Bitcoin, denn Entwickler sind hier weniger Ablenkungen ausgesetzt. Die ganzen Fake-Projekte, die nur schnelles Risikokapital einsammeln wollten und naive Privatanleger verschwinden dann nämlich wieder so schnell aus dem Markt, wie sie gekommen sind. Die wahren Entwickler freuen sich, wenn der ganze Quatsch vorbei ist.“

Auch Dirk Klee, der CEO der Bitcoin Suisse, betont gegenüber Cointelegraph, dass der Kryptomarkt Schwächephasen braucht, um sich weiterentwickeln zu können. So würden die Produkte und Dienstleistungen der Branche nur in harten Zeiten ausgefeilt. Dem fügt Klee an:

„Letztendlich braucht die Branche das, um wirkliche Marktreife zu erreichen, und wir arbeiten jeden Tag daran, dass es irgendwann so weit ist.“

Ähnlich wie viele andere Finanzmärkte verläuft auch die Entwicklung des Kryptomarkts in Zyklen. Diesen Umstand zeigt Krypto-Expertin Lyn Alden eindrücklich an einem logarithmischen Kursdiagramm von Bitcoin auf. So wurde die marktführende Kryptowährung in Tiefphasen immer wieder totgesagt, nur um im nächsten Kurszyklus noch höher zu klettern.

Allerdings warnen andere Stimmen in diesem Kontext, dass der Bitcoin-Kurs in seiner Geschichte noch nie unter den Hochpunkt eines vorherigen Zyklus abgerutscht ist. Bei einem Stand von knapp 20.000 US-Dollar steht BTC nun am letzten Rekordhoch und droht, erstmals diese Negativleistung zu vollbringen. Wie sich dies auf die weitere Entwicklung auswirken würde, ist also ungewiss.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here