EOS schießt in 3 Tagen 100 % nach oben und es bleibt noch Luft

0
15


Der Kurs der „alternativen Kryptowährung“ EOS befindet sich durch einen beträchtlichen Sprung erstmals seit Mitte 2018 wieder im zweistelligen Bereich.

Wie aus den Daten von Coingecko hervorgeht, liegt die Nummer 20 unter den Top-Kryptowährungen bei Redaktionsschluss knapp unterhalb von 11,50 US-Dollar, was einem massiven Zugewinn von mehr als 100 % in den letzten drei Tagen entspricht.

Der exponentielle Anstieg der EOS geht dabei mit zwei interessanten Kursentwicklungen einher, so ist die Kryptowährung einerseits im Währungspaar mit dem Stablecoin USDT, also EOS/Tether, auf ihrem Höchststand für 2021 (siehe Grafik 1), was deren Stärke im Verhältnis zum US-Dollar belegt, und andererseits war der Kurs im Währungspaar mit Marktführer Bitcoin (BTC) Anfang März auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren gefallen (siehe Grafik 2).

EOS/USDT Kursentwicklung (Binance). Quelle: TradingView

Aus diesem Tiefstand konnte das EOS/BTC inzwischen mit einem deutlichen Aufschwung ausbrechen, der zugleich einen dreijährigen Abwärtstrend beendet und für die weitere Kursentwicklung der Kryptowährung noch viel Luft nach oben schafft.

Des Weiteren kommt hinzu, dass die Marktherrschaft von Bitcoin aktuell durch starke Zugewinne aller Altcoins aufgeweicht wird. So befinden sich große Krypto-Projekte wie Bitcoin Cash (BCH), Ethereum Classic (ETC), Chainlink (LINK) und Polkadot (DOT) zuletzt allesamt im Aufwind. Ein klares Signal, dass die Wechselwirkung zwischen Bitcoin und den Altcoins aktuell die „alternativen Kryptowährungen“ begünstigt.

EOS/BTC Kursentwicklung (Binance). Quelle: TradingView

Der Höhenflug der Altcoins wird zudem dadurch befeuert, dass Klassenprimus Ether (ETH) zurzeit neue Rekordmarken einfährt.

EOS schließt sich dieser Euphorie an und gewinnt durch diesen Auftrieb gegenüber Marktführer Bitcoin klar an Stärke. So befindet sich EOS/BTC bei Redaktionsschluss 76 % im Plus.

Eine weitere Triebfeder für die saftigen Zugewinne von EOS ist wahrscheinlich die jüngste Ankündigung bezüglich der Staking-Rewards. Wie Cointelegraph berichtet hatte, erwägt die EOS-Community eine Erhöhung der Ausschüttungen für das sogenannte Staking.

Der Sinneswandel geht wahrscheinlich aus einem Bericht des Krypto-Marktforschungsinstituts Block.one hervor. Sollte der entsprechende Vorschlag umgesetzt werden, wäre dies das nächste große Upgrade für die EOS-Blockchain nachdem zuletzt das PowerUp-Modell eingeführt wurde, das es Nutzern ermöglicht, innerhalb von 24 Stunden lediglich eine einmalige Transaktionsgebühr zu zahlen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here