Endet der Bitcoin-Abwärtstrend am Mittwoch? Kaufinteresse auf Bitfinex

0
42



Bitcoin (BTC) könnte am letzten Tag seines Abwärtstrends angekommen sein. Käufer machen sich schon bereit, um aus der Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch Profit zu schlagen

Am 14. Dezember gab es an der großen Börse Bitfinex ein großes Kaufinteresse. Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass der Markt glaubt, dass das BTC/USD-Paar steigen wird.

“Sell the rumor, buy the news”?

Die US-Zentralbank will bei der Sitzung wichtige Informationen über die Zukunft der Ankäufe von Vermögenswerten sowie über die Inflation mitteilen. Daher wird nun verstärkt spekuliert, welche Auswirkungen das auf die traditionellen und die Kryptomärkte haben wird.

Daten aus dem Orderbuch von Bitfinex deuten darauf hin, dass Bitcoin-Trader hier eine Gelegenheit sehen, zu kaufen, wenn die Nachricht öffentlich wird. Diese Strategie nennt man auch “Sell the rumor, buy the news”.

Wie Cointelegraph berichtete, würde ein Tapering effektiv sogenanntes “leichtes” Geld reduzieren und damit Druck auf risikoreiche Vermögenswerte wie etwa Bitcoin ausüben.

Kurzfristig würde ein Aufkauf jedoch ähnliche Ereignisse auslösen, wie die Veröffentlichungen der Inflationsdaten im letzten Monat. Das hätte einen starken, aber kurzen Aufschwung für BTC zur Folge.

Bitfinex-Händler haben am Dienstag bereits zwischen 44.500 US-Dollar und 46.000 US-Dollar gelauert. Der Kurs liegt derzeit bei 46.800 US-Dollar, nachdem er über den Tag einige Verluste verzeichnete.

“Ich denke, dass der FOMC durchaus ein “Sell the rumor, buy the news”-Ereignis sein könnte”, wie der Analyst William Clemente hinzufügte.

“Dazu kommt, dass das illiquide Angebot wieder auf einem Jahreshöchststand ist und auf Bitfinex ein großes Käuferinteresse entsteht. Ich warte auf 53.000 US-Dollar und steige dann mit ein. Ich verpasse gerne einen Teil dieser Bewegung und habe mir damit erspart, für die Bestätigung zu bezahlen.”

Bitcoin-Händler in Aufregung

Auf anderen Börsen signalisieren die Orderbücher eine zunehmend bärische Stimmung unter den Walen.

In diesem Zusammenhang: “Monster-Bullenbewegung”? Wale könnten für Bitcoin-Anstieg sorgen

Material Scientist, der Schöpfer der On-Chain-Analyse-Ressource Material Indicators, erklärte, dass großvolumige Trader seit Oktober durchgehend verkauft haben.

“Sie haben seit Oktober keinen einzigen Rückgang mehr gekauft und haben die ganze Zeit nur TWAP-Verkäufe getätigt”, kommentierte Material Scientist auf Twitter.

Es gab allerdings auch Ausnahmen, wo Wale ein Kaufinteresse gezeigt haben. Die Daten zeigen jedoch, dass der Widerstand bei 60.000 US-Dollar mit der Zeit immer größer wird.

“Noch keiner der BTC-Einbrüche im letzten Monat wurde mit echter Überzeugung gekauft”, wie Material Indicators in einem Post hinzufügte.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here