Elon Musk stellt Twitter auf privat – New Yorker Börse nimmt Aktie aus dem Handel

0
27



Das einflussreiche soziale Netzwerk wurde am gestrigen 27. Oktober nach langem Hin und Her offiziell von Elon Musk übernommen. Der „reichste Mensch der Welt“ hat die Social-Media-Plattform dabei zu einem Preis von 54,2 US-Dollar pro Aktie gekauft, woraus sich ein Gesamtkaufpreis von knapp 44 Mrd. US-Dollar ergibt.

Im Zuge der Übernahme privatisiert Musk das Techunternehmen wieder, was zur Folge hat, dass dessen Aktien von den Börsen genommen werden und somit nicht länger für die Öffentlichkeit zu erwerben sind.

Knapp neun Jahre nachdem Twitter im Jahr 2013 an der New Yorker Börse NYSE notiert wurde, ist das soziale Medium also kein börsennotiertes Unternehmen mehr. Laut der offiziellen Webseite der NYSE wird der Handel mit Twitter-Aktien ab dem heutigen Freitag eingestellt. Neben der NYSE haben auch kryptofreundliche Handelsplattformen wie eToro und Robinhood die Twitter-Aktie bereits aus dem Programm genommen.

Dass Twitter wieder auf privat gestellt wird, ist für viele Beobachter kaum überraschend, denn Elon Musk hatte diese Idee schon geäußert, bevor die Verhandlungen richtig Fahrt aufgenommen hatte. Über einen ähnlichen Schritt mit seiner Firma Tesla hatte der erfolgreiche Unternehmer auch schon des Öfteren laut nachgedacht.

Von dem Schritt Twitter von der Börse und damit aus dem Zugriff der Öffentlichkeit zu nehmen, verspricht sich Musk gewisse Vorteile, die ihm unter anderem aus rechtlicher Sicht mehr Freiraum geben und weniger Angriffsfläche für behördliche Strafen bieten.So sehen sich börsennotierte Unternehmen unter anderem dem strengen Blick der Aufsichtsbehörden ausgesetzt, die schwierige Beziehung von Musk zur US-Börsenaufsicht SEC ist dabei ganz besonders hervorzuheben.

Zudem muss Twitter als Privatunternehmen keine regelmäßigen Quartalsberichte veröffentlichen und kann somit verhindern, dass von außen zu jeder Zeit genaue Rückschlüsse auf die finanzielle Lage der Firma gezogen werden können.

An der Übernahme des sozialen Netzwerks war interessanterweise die marktführende Kryptobörse Binance beteiligt, die satte 500 Mio. US-Dollar zum 44 Mrd. US-Dollar schweren Deal beigesteuert hat. Damit ist die Krypto-Handelsplattform zugleich der viertgrößte Co-Investor.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here