“Eingesperrter Bulle” Bitcoin bereit zum Ausbruch

0
18


Bitcoin (BTC) ist ein “eingesperrter Bulle” und das Ende seiner aktuellen Rallye ist bei 60.000 US-Dollar noch lange nicht erreicht, so Bloomberg Intelligence.

In einem Tweet am Montag gab der leitende Handelswarenstratege Mike McGlone ein sehr optimistisches Urteil über den Stand von Bitcoin in diesem Monat ab.

Analyst: Bullenmarkt 2021 noch “gezähmt”

Laut McGlone, der auf ein sinkendes BTC-Angebot in Verbindung mit einer rasanten Nachfrage von neuen Investoren hinwies, habe Bitcoin noch einen weiten Weg vor sich, bevor er eine Zyklus-Spitze oder ein “Plateau” erreicht.

“Immer noch in der Preisfindung, Bitcoin-Plateau — Das Bitcoin-Angebot sinkt und die Nachfrage steigt. Daher erwarten wir einen weiteren Zuwachs und ein höheres Plateau, wenn der Kryptobereich weiter reift”, so McGlone.

BTC/USD-Paar: Bollinger Bands und 30-Tages-Durschnitt Quelle: Mike McGlone/ Twitter

In einem Chart dazu hieß es, Bitcoin sei ein “eingesperrter Bulle, der sich genug ausgeruht hat, um zu entkommen”. Darin waren auch die Bollinger Bands für Bitcoin zu sehen. Das ist ein beliebtes Tool zur Einschätzung der Aufwärts- und Abwärtsvolatilität.

Verglichen mit dem Jahr nach den beiden vorhergehenden Halbierungen der Blockbelohnung in den Jahren 2012 und 2016 sei das Jahr 2021 für McGlone noch “zahm”, was die Kursentwicklung angeht.

Das deckt sich mit den Ausblicken anderer Analysten. Darunter etwa auch das beliebte Twitter-Konto Ecoinometrics, das am Montag erneut hervorhob, wie bescheiden das Wachstum von Bitcoin nach der Halbierung im vergangenen Jahr im Vergleich zu den vergangenen Zyklen gewesen sei.

McGlone ist ein bekannter Bitcoin-Fan, der häufig seine Begeisterung für das Wachstum der Kryptowährung im Hinblick auf verschiedene Makro- und On-Chain-Indikatoren äußert.

Galaxy beantragt Bitcoin-ETF

Bei Redaktionsschluss lag das BTC/USD-Paar um die 60.400 US-Dollar. Kurzzeitig ist es unter die Unterstützung bei 60.000 US-Dollar gefallen. Der Handel ist aber weiterhin unruhig.

Die geplante Direktnotierung von Coinbase an der Nasdaq sorgte für Aufregung unter den Analysten. Auch die Altcoins legten vor dem Start am Mittwoch dieser Woche kräftig zu.

Börsen-Coins, insbesondere Binance Coin (BNB), konnten die stärksten Gewinne verzeichnen. Der größte Altcoin Ether (ETH) hat dabei ebenfalls wieder Allzeithochs erreicht.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen lag bei 2,087 Bio. US-Dollar.

Die Krypto-Handelsbank Galaxy Digital hat nun auch einen Antrag zur Einführung eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds in den Vereinigten Staaten gestellt. Die Aufsichtsbehörden haben noch keinen der mittlerweile neun Anträge genehmigt. Aber die Erwartung ist groß, dass sie das sie das endlich tun werden, nachdem Kanada im Februar schneller damit war als die USA.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here