Einer für Bären und einer mit “Hebel für Ameisen”

0
27



Direxion ist ein Unternehmen, dass börsengehandelte Fonds ausgibt. Dieses hat nun ein Produkt beantragt, mit dem Spekulanten Kontakte kaufen können, die Short-Positionen auf Bitcoin (BTC) eröffnen.

In einem Antrag, der an die US-Wertpapieraufsicht SEC ging, hat das Unternehmen den Direxion Bitcoin Strategy Bear ETF Vorgestellt. Wie es auch bei anderen Futures-Produkten ist, wird hierbei nichtig direkt in Bitcoin investiert, sondern in verwaltete Kontrakte mit Short-Positionen, die über die Chicagoer Börse CME ausgegeben werden.

Direxion erklärte, der Fonds könnte in andere BTC-Futures, Geldmarktfonds oder kurzfristige Schuldinstrumente investieren. Die Firma warnte allerdings davor, dass der Wert des Produkts auf null fallen könnte.

“Der Wert einer Investition in den Fonds könnte beträchtlich und ohne Vorwarnung sogar bis auf null fallen. Sie sollten bereit sein, ihre gesamte Investition zu verlieren.”

Der ETF-Analyst bei Bloomberg Eric Balchunas beschrieb das Produkt als umgekehrten Bitcoin-ETF. Er berichtete, die Firma habe bereits einen “-1x BTC-Futures-ETF” in Kanada namens BITI herausgebracht. ” Das Produkt ist zwar ziemlich schlecht gelaufen, aber wenn es funktioniert, dann FUNKTIONIERT es (da Bitcoin dazu neigt, schnell zu fallen)”.

Direxion hat im Jahr 2018 einen Bitcoin-ETF beantragt, kam aber in dieselbe Warteschleife bei der SEC, wie alle anderen Anträge.

Bloomberg berichtete, dass Valkyrie am Dienstag einen gehebelten BTC-Futures-ETF beantragt hat, der einen Hebel von 1,25x auf Investitionen anbietet. Wenn dieser genehmigt wird, wird er unter dem Ticker BTFX gehandelt und kann Futures, Swaps, Optionen und Forwards halten.

Nicht jeder war über diesen kleinen Hebel erfreut. Der Nutzer VandelayBTC kritisierte diesen als “Hebel für Ameisen”.

In diesem Zusammenhang: Zu beliebt: Bitcoin-Futures-ETF könnte Obergrenze für Kontrakte erreichen

In einem Kommentar zu den kreativen und neuen Futures-Produkten, die derzeit vorgeschlagen werden, hat der Präsident von The ETF Store Nate Geraci gesagt, dass noch mehr Anträge dieser Art kommen würden. Er glaubt auch, dass ein Ether (ETH)-Futures-Produkt noch vor einem Spotprodukt genehmigt werde.

“Die SEC hat CME-Bitcoin-Futures aus regulatorischer Sicht gesegnet. Wenn diese gehebelten und umgekehrten Produkte in anderen gesegneten Märkten existieren, gibt es keinen Grund, warum es sie nicht auch hier geben sollte.”

Bitcoin ist in den letzten 24 Stunden um 3,6 Prozent gefallen und lag bei Redaktionsschluss bei 58.360 US-Dollar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here