Ein- und Auszahlungen vorübergehend ausgesetzt

0
19



Das dezentrale Speicherprotokoll Filecoin (FIL) kam am 19. Dezember zum Stillstand, weil ein Fehler im Netzwerk für Instabilität sorgte. Laut einem Projektstatusbericht vom Filecoin-Team hieß es:

“Das Filecoin-Netzwerk wurde angehalten. Die meisten Knoten stecken auf der Höhe 336459 mit einem Fehler bei der Zustandsberechnung aufgrund eines unbestimmten Verhaltens fest.”

Dem Zeitplan im Status-Update zufolge, dauerte es weniger als vier Stunden, bis das Filecoin-Entwicklerteam das Problem behoben hatte. Dazu mussten die Miner ein Upgrade auf den neuen Lotus-Client durchführen.

Aufgrund des Netzwerkausfalls haben Börsen wie HBTC und KuCoin Benachrichtigungen an ihre Benutzer verschickt, in denen sie die Aussetzung von FIL-Einzahlungen und -Abhebungen ankündigten. Bis Redaktionsschluss haben beide Plattformen diese Entscheidung noch nicht rückgängig gemacht.

Das Filecoin-Team hat den Börsen geraten, Ein- und Auszahlungen zu deaktivieren, bis sie den Status der Chain endgültig geklärt haben. FIL ist über den Tag um mehr als 7 Prozent gefallen.

Laut dem TokenSoft-CEO Mason Borda hatte der Netzwerk-Ausfall keine Auswirkungen auf Wrapped Filecoin (wFIL). Wie Cointelegraph bereits berichtete, haben Tokensoft und Anchorage wFIL bereits im November für Ethereum herausgebracht.

Zu dieser Zeit hatte Filecoin gerade die Schwelle von 1 Exbibyte Netzwerkspeicher überschritten. Das sind etwa 1 Milliarde Gigabyte. Jetzt liegt das Netzwerk bei 1,48 Exibyte und hat über 854 aktive Miner, wie aus Daten vom Filecoin-Dashboard hervorgeht.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here