Ehemalige Alameda-CEO Caroline Ellison in New York? Twitter-Nutzer melden Sichtung

0
42


Ein Foto, auf dem die ehemalige CEO von Alameda Research Caroline Ellison in einem Café in Manhattan zu sehen ist, hat kürzlich auf Twitter die Runde gemacht.

Am 4. Dezember kursierten zwei Fotos auf Twitter, auf denen zu sehen war, wie Ellison gerade einen Kaffee im Ground Support Cafe in Manhattan bestellt.

Der Golden-Doodle-Welpe Gopher, der FTX- und Alameda-Führungskräften gehören soll, ist ebenfalls auf dem Foto neben Ellison zu sehen und gibt der Geschichte noch mehr Glaubwürdigkeit.

Ist das Caroline Ellison? Quelle: Twitter

Ellisons wurde zuletzt in Hongkong vermutet, wie nach dem Zusammenbruch von FTX und Alameda spekuliert wurde. Damals sagte eine Quelle gegenüber Cointelegraph am 12. November, sie wolle nach Dubai fliehen.

Der Twitter-Nutzer und selbsternannte “Bürgerjournalist” Autism Capital hat die Fotos zuerst veröffentlicht. Vermutlich wurden diese von einem ungenannten Nutzer zugeschickt.

“Ein Nutzer behauptet, er habe Caroline Ellison um 8:15 Uhr UTC im Ground Support Coffee am West Broad in SoHo Manhattan gesehen. Das würde bedeuten, dass sie nicht in Hongkong ist und sich in New York nicht in Haft befindet”, wie es dazu hieß.

Daraufhin “bestätigte” Daniel Mentado, der behauptet, in dem Café zu arbeiten, dass es sich um Ellison handelte und dass einer seiner Mitarbeiter sie bedient habe.

Einige Leute aus der Community sind überrascht, dass Ellison sich angesichts der möglichen rechtlichen Konsequenzen auf amerikanischem Boden befindet. Andere spekulierten, dass Ellison einen Deal mit den Behörden anstreben könnte.

Das genannte Café ist nur einen kurzen Fußweg von der US-Staatsanwaltschaft und vom New Yorker FBI-Büro entfernt, wie einige hervorhoben.

Es muss jedoch betont werden, dass es noch keinen eindeutigen Beweis dafür gibt, dass es sich auf dem Foto um Ellison handelt. Einige Mitglieder der Krypto-Community haben sogar versucht, selbst Antworten zu finden, jedoch ohne Erfolg.

Unterdessen hat der FTX-Gründer Sam Bankman-Fried Auftritte in mehreren Medien gehabt und dabei seine Sicht der Dinge dargestellt. Er leugnete jegliche Absicht und gab der Leitung von Alameda die Schuld.

Einige Stunden nach der angeblichen Sichtung von Ellison twitterte Bankman-Fried, er habe vor, bei einer Anhörung des Ausschusses für Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses auszusagen, aber erst, wenn er “die Geschehnisse aufgearbeitet” hat.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here