Drei Gründe für den Bitcoin-Rückgang

0
62


Der Bitcoin (BTC)-Kurs ist auf BitMEX innerhalb von weniger als 15 Minuten um 14 Prozent von 10.180 US-Dollar auf 8.600 US-Dollar gefallen.

Die drei Hauptfaktoren für den Kursrückgang waren: Long-Positionen, die die Mehrheit des Bitcoin-Markts ausmachen, eine BTC-Reaktion auf den mehrjährigen Widerstand bei 10.500 US-Dollar und ein starker Verkauf seitens der Wale.

BTC/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Lange überfällige Schließungen von Long-Positionen

Vor der Korrektur bewegte sich die Finanzierungsrate für Bitcoin und Ether (ETH) bei jeweils etwa 0,16 Prozent und 0,19 Prozent.

Die Finanzierungsrate auf dem Bitcoin-Futures-Markt bedeutet, dass die Inhaber von Long- oder Short-Positionen eine Gebühr an ihre Pendants zahlen müssen, um ein Gleichgewicht auf dem Markt zu bewahren.

Nehmen wir etwa an, der Kurs von Bitcoin steigt und die Finanzierungsrate, die typischerweise bei etwa 0,01 Prozent liegt, steigt auf 0,16 Prozent. Wenn ein Trader eine Long-Position im Wert von 100.000 US-Dollar hält, muss er alle acht Stunden 160 US-Dollar an einen anderen Inhaber einer Short-Position im Wert von 100.000 US-Dollar zahlen.

Der Finanzierungsmechanismus verhindert, dass der Markt über einen längeren Zeitraum mehrheitlich zu Long- oder Short-Positionen tendiert.

Ein Signal dafür, dass etwas nicht stimmte, war die Tatsache, dass der Finanzierungssatz von Bitcoin vor dem Kursrückgang zu hoch war und etwa 75 Prozent des Marktes Long-Positionen hatte.

Die Mehrheit der Trader erwartete einen Anstieg des Bitcoin-Kurses und hat aggressiv Long-Positionen eröffnet. Daher kam es zwangsläufig zu einer Schließung von Long-Positionen. Dabei wurden Kontrakte im Wert von etwa 120 Mio. US-Dollar aufgelöst.

BitMEX XBT/USD-Auflösungen. Quelle: Skew

BitMEX XBT/USD-Auflösungen. Quelle: Skew

Der BTC-Kurs fiel auch genau dann, als der US-Markt eröffnete. Das deutet darauf hin, dass der CME Bitcoin-Futures-Markt teilweise mit dem BTC-Ausverkauf hinterher hinkte.

Der Krypto-Investor PlanB sagte dazu:

“BTC fällt bei US-Eröffnung in 15 Minuten um 1000 US-Dollar (exakt die gleiche Zeit und Volumen wie am 20. Mai und 21. Mai).”

BTC knickt bei mehrjährigem Widerstand nach unten ab

Bitcoin hat den Widerstand bei 10.500 US-Dollar in den vergangenen acht Monaten insgesamt dreimal getestet.

Die Top-Kryptowährung auf CoinMarketCap stieg im Oktober 2019 auf bis zu 10.500 US-Dollar. Innerhalb von vier Wochen fiel der Coin auf 6.400 US-Dollar und erreichte damit innerhalb von sechs Wochen einen Boden.

Im Februar versuchte Bitcoin erneut, den Widerstand bei 10.500 US-Dollar zu durchbrechen. Er knickte stark nach unten ab und fiel auf 8.400 US-Dollar. Vier Wochen darauf erreichte er mit 3.600 US-Dollar einen Tiefststand.

Das ist das dritte Mal, dass das BTC in den letzten drei Quartalen das gleiche Niveau getestet hat. Und zum dritten Mal hat er auch ähnlich reagiert.

Da es BTC dreimal nicht gelungen ist, dieses Niveau zu durchbrechen, stellt sich den Händlern die Frage, ob BTC es überhaupt schafft, auszubrechen und in den kommenden Wochen einen richtigen Aufwärtstrend zu starten.

Angesichts der Intensität des Rückgangs und des Zusammenbruchs der Marktstruktur der Short-Positionen ist die Wahrscheinlichkeit gesunken, dass Bitcoin in nächster Zeit höhere Widerstände bei 11.500 US-Dollar, 12.400 US-Dollar und 14.000 US-Dollar testet.

Wale bewegen ihre Bestände

 Wenige Stunden vor dem Rückgang bewegten Wale ihre Gelder auf BitMEX und Binance.

Der KryptoQuant-CEO Ki Young Ju sagte dazu:

“Mehrere beträchtliche BTC-Zuflüsse von Binance und BitMEX wenige Stunden vor dem Einbruch.”

BitMEX- und Binance-Zuflüsse vor dem Rückgang auf 8.600 US-Dollar. Quelle: CryptoQuant

BitMEX- und Binance-Zuflüsse vor dem Rückgang auf $8.600. Quelle: CryptoQuant

Die Kombination aus Walen, die Bitcoin direkt an einem mehrjährigen Widerstand verkaufen, die hohe Finanzierungsrate und die Tatsache, dass der Großteil des Marktes Long-Positionen hatte, löste innerhalb kurzer Zeit einen starken Einbruch aus.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here