Drei Gründe für Bitcoin-Kurs von 17.000 US-Dollar

0
11


Der Bitcoin (BTC)-Kurs hat zum ersten Mal seit Dezember 2017 die Marke von 17.000 US-Dollar durchbrochen und setzt damit seinen derzeitigen Aufwärtstrend fort. Kurz zuvor war BTC unter seine vorherige Parabel gefallen, was zunächst Grund zur Sorge war.

Drei Faktoren dürften zu der derzeitigen Rallye beigetragen haben: ein neuer parabolischer Trend, die Widerstandsfähigkeit über 16.000 US-Dollar und die Tatsache, dass Bitcoin dem Verkaufsdruck der Wale standhält.

Neuer parabolischer Trend

Am 16. November berichtete Cointelegraph, dass Analysten festgestellt haben, dass der Bitcoin-Kurs unter eine Parabel gefallen ist, die noch auf September zurückgeht.

Obwohl das für Beunruhigung sorgte, muss man dazu sagen, dass es in einem Bullenzyklus neue parabolische Trends geben könnte. Als BTC unter die Parabel fiel, sagten einige Analysten, dass BTC einen neuen parabolischen Aufwärtstrend bilden könnte.

Wenn Bitcoin unter eine Parabel fällt und in einen kurzfristigen Bärenzyklus eintritt, fällt der Kurs in der Regel schnell und kann um bis zu 80 Prozent zurückgehen. In den letzten Tagen hielt sich BTC jedoch stabil über 16.000 US-Dollar.

Die Stabilität von Bitcoin verringerte die Wahrscheinlichkeit eines starken kurzfristigen Rückgangs und führte schließlich zu einer Rallye.

Widerstandsfähigkeit über 16.000 Dollar war wichtig

Die Tatsache, dass Bitcoin sich stabil über 16.000 US-Dollar halten konnte, nachdem er zunächst auf 15.800 US-Dollar am 16. November zurückging, war der Schlüssel für die jüngste Rallye.

Viele Leute prognostizierten, dass Bitcoin eine tief greifende kurzfristige Korrektur verzeichnen würde. Gold ist etwa gefallen, als die positiven Ergebnisse von Modernas Impfstoffstudien öffentlich gemacht wurden. Die BTC stand aufgrund von On-Chain-Orders vor einem großen Widerstand bei 17.000 US-Dollar. Damit war es schwierig, dieses Niveau zu überwinden.

Doch der Schwung von Bitcoin war einfach zu stark und die Rallye ging weiter. Als die BTC nach dem Fall unter die Parabel Stabilität zeigte, sagten Händler, das technische Muster sei positiv.

Trends, die typischerweise während Bullenzyklen auftreten, zeigen sich ebenfalls allmählich wieder. Laut der On-Chain-Analysefirma Intotheblock sind 99 Prozent der Adressen, die Bitcoin besitzen, profitabel. Die Firma kommentierte dazu:

“Etwa 99 Prozent der Adressen, die derzeit die BTC besitzen, verzeichnen Gewinne. Es gibt nur noch 164,11 ‘Tausend Adressen, die 44,91 Tausend BTC gekauft haben, die noch nicht im Plus sind’. Wir könnten bald 100 Prozent Rentabilität für alle Bitcoin-Besitzer sehen.”

Einige Leute könnten jetzt argumentieren, dass das darauf hindeutet, dass viele Investoren Gewinne auszahlen lassen und dadurch einen Pullback verursachen könnten. Aber, wie Bloomberg berichtet, hat diese Rallye kein großes Medieninteresse ausgelöst. Dadurch ist es weniger wahrscheinlich, dass Investoren sich plötzlich ihre Gewinne auszahlen lassen werden.

Bitcoin hielt dem Verkaufsdruck der Wale stand

Den ganzen November über berichtete Cointelegraph, dass Wale und Miner große Mengen Bitcoin verkauften. Das bedeutet, dass im vergangenen Monat ein erheblicher Verkaufsdruck auf Bitcoin ausgeübt wurde.

Dennoch erreichte der Bitcoin-Kurs trotz des immensen Verkaufsdrucks durch die Wale die Marke von 17.000 US-Dollar.

Am 15. November berichtete Cointelegraph auch, dass ein Wal Bitcoin im Wert von 100 Mio. US-Dollar auf Bybit entweder verkauft hat, oder eine Short-Position in diesem Wert eröffnet hat.

Damals lag der Bitcoin-Kurs bei etwa 15.900 US-Dollar. Der kürzliche Kursanstieg über 17.000 US-Dollar deutet darauf hin, dass viele Walverkaufs- oder Short-Orders in den vergangenen Tagen wahrscheinlich heraus gedrängt wurden.

Die Kombination aus Widerstandsfähigkeit, eines potenziell neuen parabolischen Trends und der Tatsache, dass BTC dem Waldruck standhält, ergibt mittelfristig eine optimistische Aussicht für Bitcoin.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here