Digitaler Peso verschoben, Startdatum unklar

0
17



Über ein Jahr nach der Ankündigung, ist die von Mexiko vorgeschlagene digitale Zentralbankwährung (CBDC) immer noch in der Anfangsphase und wird wohl seine Einführung, die für 2024 vorgesehen war, nicht schaffen.

Laut lokalen Medienberichten arbeitet die mexikanische Zentralbank an den rechtlichen, administrativen und technologischen Voraussetzungen für eine digitale Version des Peso. 

Im Dezember 2021 die lokale Regierung ihre Pläne angekündigt, eine nationale Digitalwährung einzuführen. In einem Tweet hieß es, die “neuen Technologien und Zahlungsinfrastruktur der nächsten Generation” würden Mexikos finanzielle Inklusion verbessern. In diesem Tweet wurde 2024 als Startdatum genannt. Nun vermeiden die Behörden die Nennung eines konkreten Datums.

“Das Ergebnis dieser Anfangsphase umfasst die Vorbereitung eines Budgets, das derzeit festgelegt wird. Erst damit wird die Festlegung eines wahrscheinlichen Datums für die CBDC möglich”, wie es von der Zentralbank hieß. 

Der ursprüngliche Plan sah in der ersten Phase der Entwicklung eine Plattform namens PagoCel vor, mit der Nutzer Banküberweisungen mit ihren Handynummern oder persönlichen Informationen tätigen können. In der zweiten Phase würden die Finanzinstitute des Landes eingebunden werden, bei der ein Sicherheitsgurt für digitale Währungen ausgegeben wird, um diese über das Interbank Electronic Payment System (SPEI) zu transferieren. Das System wird von der Zentralbank betrieben.

In der letzten Phase des Projektes würden Teilnehmer ohne Bankkonten die digitale Währungen nutzen können, was die finanzielle Inklusion demonstriert.

Mexiko hat im Jahr 2021 ein stärkeres Interesse an Kryptowährungen gezeigt, da 40 Prozent der Firmen in dem Land an der Verwendung von Blockchain und Kryptowährungen interessiert waren, wie aus Daten von Triple A hervorging.

Das wachsende Interesse an Bitcoin in Mexiko hat dazu geführt, dass im Senatsgebäude ein Bitcoin-Geldautomat aufgestellt wurde. Das wurde von mehreren Gesetzgebern und Krypto-Enthusiasten unterstützt, wie Cointelegraph berichtete. Mexiko ist der zweitgrößte Überweisungsempfänger weltweit. Zwischen Juli 2021 und Juli 2022 wurden 5,3 Milliarden US-Dollar empfangen, wie aus einer Statistik der Weltbank hervorgeht.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here