Digitaler Euro könnte Verbrauchern europaweit Vorteile verschaffen

0
24



In einer Rede an der University of California Berkley am Mittwoch sprach Olli Rehn, der Gouverneur der finnischen Zentralbank, darüber, dass eine digitale Euro-Zentralbankwährung (CBDC) im Zusammenspiel mit privaten Fintech-Lösungen die grenzüberschreitende Bezahlung von Dienstleistungen in ganz Europa erleichtern würde.

Die Europäische Zentralbank (EZB) untersucht die Machbarkeit eines digitalen Euro seit Ende 2021 und will im Oktober 2023 Ergebnisse dazu vorlegen. Rehn sprach über den Nutzen eines experimentellen digitalen Euros: 

“Ein digitaler Euro würde den Leuten eine zusätzliche Option geben, wie sie bezahlen wollen. Ein solcher würde dies auch in einer zunehmend digitalen Wirtschaft erleichtern. Damit könnte man die Verfügbarkeit von digitalem Zentralbankgeld über Transaktionen zwischen Banken hinaus auf alltägliche Zahlungen zwischen Privatpersonen ausdehnen und Online-Einkäufe sowie Geschäfte im Handel direkt in den Geschäften abdecken.”

Rehn erklärte, dass privat entwickelte Kryptowährungen aufgrund eines fehlenden monetären Ankers von Natur aus instabil seien. “Die Digitalisierung macht Finanzdienstleistungen zwar effizienter, aber auch anfälliger für Cyber-Angriffe und andere Formen von Cyber-Risiken”, wie er weiter sagte. Er wies darauf hin, dass diese Anfälligkeit für Geldwäsche, Finanzkriminalität und andere illegale Aktivitäten gute Gründe für “sichere und legale Zahlungsmittel im digitalen Zeitalter mittels CBDCs” seien.

Anfang des Monats bezeichnete die EZB CBDCs als die beste Methode für grenzüberschreitende Zahlungen im Vergleich zu Stablecoins und anderen Kryptowährungen. In dem Bericht kritisiert die EZB die Abwicklungszeiten in Netzwerken wie Bitcoin. Diese seien für Transaktionen mit großen Summen geeignet, da es Wertunterschiede zwischen der Initiierung und dem Abschluss gebe.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here