Dfinity will mit Internet Computer Innovation schaffen

0
12



Die Internet Computer Blockchain von Dfinity Foundation bringt Smart Contracts in das Bitcoin (BTC)-Netzwerk. Damit öffnet diese möglicherweise neue Anwendungsfälle für die größte Kryptowährung. 

Internet Computer verwendet die sogenannte Chain-Key-Kryptographie, um sich bei Bitcoin zu integrieren. Das ebnet den Weg für Smart Contracts mit nativen BTC-Adressen, die direkt auf Internet Computer gehostet werden, wie Dfinity Foundation am Dienstag verkündete.

“Die Smart Contracts von Internet Computer machen sich die Bitcoin-Liquidität zu Nutze und Bitcoin erhält eine Smart-Contracts-Funktion, ohne dass man unsichere und komplizierte Trusted-Bridging-Services wenden muss”, so Dominic Williams, der Gründer und Chefwissenschaftler bei Dfinity Foundation.

Die Smart Contracts auf Internet Computer umfassen zugehörige BTC-Adressen, mit denen diese direkten Zugang zu Transaktionen auf der Bitcoin-Blockchain erhalten. Die Durchführung einer Transaktion auf Internet Computer dauert 2 Sekunden. Im Vergleich dazu dauert es bei Bitcoin 40 Minuten. Um dieses Problem zu lösen, kann man sogenannte “Bitcoin-Banken” direkt auf Internet Computer nutzen. Damit werden Transaktionen in 2 Sekunden möglich.

Anfang des Jahres hat Dfinity Foundation das Developer Ecosystem Program im Umfang von 223 Millionen US-Dollar ins Leben gerufen, um die Entwicklung von Smart Contracts und die Blockchain-Entwicklung zu fördern. Das Projekt wurde im Jahr 2014 gegründet und hat finanzielle Unterstützung von einigen der größten Krypto-Risikokapitalfirmen erhalten. Darunter etwa Andreessen Horowitz und Polychain Capital.

Dfinity ist nicht das einzige Projekt in der Branche, dass Bitcoin in Sachen Transaktionen, dezentralisierter Finanzierung und Web 3.0 weiterentwickeln möchte. Im Januar hat das Open-Source-Netzwerk Stacks seine Vision präsentiert. In dieser geht es um Bitcoin-zentrierte Smart Contracts, die eine Layer-One-Blockchain mit einer nativen Brücke verwenden.

Mehrere andere Entwickler sind dabei, im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Taproot-Upgrades bei Bitcoin Ende des Jahres, neue Anwendungen zu bieten. Das Upgrade wurde von Mining-Knoten sehr unterstützt. Das ebnete den Weg für eine Soft-Fork-Aktivierung im November.

In diesem Zusammenhang: Entwicklung oder Tod: Wie Smart Contracts die Machtverhältnisse im Kryptosektor verschieben

Bitcoin hat zwar nicht alle gesteckten Ziele aus Satoshi Nakamotos Whitepaper aus dem Jahr 2008 erreicht (nämlich eine weitverbreitete Nutzung als elektronisches Bargeld), aber er ist zu einem wichtigen alternativen Vermögenswert geworden. Das Bitcoin-Netzwerk erreichte im Mai eine Gesamtmarktkapitalisierung von über 1 Millionen US-Dollar und geriet dann in eine marktweite Korrektur. Dieses Wachstum ist überwiegend auf die institutionelle Unterstützung für Bitcoin als Vermögenswert zurückzuführen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here