Deutsche Unternehmen haben gemischtes Verhältnis zum Metaverse

0
20



Wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergeben hat, halten sich Skepsis und Aufgeschlossenheit beim Zukunftsthema Metaverse in der deutschen Wirtschaft die Waage. 

Mehr als ein Viertel (26%) der befragten Unternehmen stehen dem Thema interessiert gegenüber, fast jede dritte Firma (29%) sieht es eher kritisch oder lehnen das Thema als nicht unternehmensrelevant ab. 34% der Befragten haben noch keine abschließende Meinung zum Metaverse. 

Meinungsmix zwischen Ablehnung und Begeisterung

Der Branchenverband hatte in einer repräsentativen Umfrage 604 Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten in Deutschland zum Metaverse interviewt. Auf die Frage, ob das Metaverse eher als Chance oder Risiko betrachtet wird, sahen 33% keine Bedeutung für das eigene Unternehmen. 26% vermuten eher oder überwiegend Chancen, 20% haben Bedenken und fürchten Risiken durch die neue Technologie. 21% gaben an, sich noch keine Meinung gebildet zu haben.

Als interessant schätzten Unternehmen das Thema vor allem für die Freizeit- und Gaming-Branche ein (65%), ohne dass dabei der Themenbereich von Token und Kryptowährungen in der Befragung berücksichtigt wurde. Eine Mehrheit der Unternehmen hält das Metaverse für digitale Plattformen (56%), Endverbraucher (56%), die Aus- und Weiterbildung (54%), den Tourismus (52%) sowie die Modebranche (51%) für relevant.

Bei den Vorteilen stehen für deutsche Unternehmen offenbar die Möglichkeiten der besseren Zusammenarbeit innerhalb von Unternehmen (49%) wie beispielsweise über virtuelle Konferenzen im Vordergrund. Mehr als jedes dritte Unternehmen (37%) sieht im Metaverse die Chance, neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten. 

Auch wenn rund ein Viertel der befragten Unternehmen eine positive Meinung zum Metaverse haben, geht die Mehrheit (68%) davon aus, dass das Metaverse noch weit entfernte Zukunftsmusik ist. 14% fürchten, dass das Metaverse das bisherige Geschäftsmodell in Frage gestellt, und fast jedes vierte Unternehmen (23%) sieht sogar die Existenz des gesamten Unternehmens durch das Metaverse bedroht. 4 von 10 (44%) Befragten sind der Meinung, dass Mitbewerber das Metaverse nutzen werden. Ähnlich viele (40%) halten dies eher für ausgeschlossen.

Trotz aller Skepsis planen die Hälfte der Unternehmen (45%), Investitionen rund um das Thema Metaverse zu tätigen. 2% der Befragten investieren bereits in diesem Jahr, 8% haben Investitionen für 2023 vorgesehen. 41% der Unternehmen sind überzeugt, 2024 oder in den kommenden fünf Jahren Investitionen zu tätigen.

Deutschland als Außenseiter beim Thema Metaverse

Aktuell scheint Deutschland nach Einschätzung der Unternehmen bei diesem Zukunftsthema international abgehängt zu werden. Kein Unternehmen hält Deutschland beim Metaverse für weltweit führend oder in der Spitzengruppe (0%). 

Der Geschäftsführer von Bitkom Bernhard Rohleder kommentiert schlußfolgernd die Umfrageergebnisse.

„Das Metaverse kann sich zu einem technologischen Megatrend entwickeln. Wir dürfen hier nicht an der Seitenlinie stehen und zuschauen, was unsere Wettbewerber tun.”


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here