Der Bullenritt geht weiter – Bitcoin sitzt nach neuem Rekord wieder fest im Sattel

0
13


Am gestrigen 13. März haben die Bullen wieder die Kontrolle über den Kryptomarkt übernommen, indem sie Bitcoin (BTC) durch einen starken Push über den Widerstand bei 58.000 US-Dollar auf ein neues Rekordhoch von 61.844 US-Dollar katapultiert haben.

Die Experten hatten eine entsprechende Kursbewegung über die psychologisch wichtige Marke bereits prognostiziert, denn eine Vielzahl an Indikatoren deutet darauf hin, dass Bitcoin weiterhin stark ist, was dadurch unterstützt wird, dass die institutionellen Investoren schon weitere große Ankäufe planen.

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Als nächstes steht für die marktführende Kryptowährung eine erneute Preisbildung hervor, denn aus technischer Sicht gibt es keine klaren Anhaltspunkte für ein offensichtliches Kursziel.

Philip Swift, ein Mitgründer von Decentrader, visiert das 1,618-fache Fibonacci-Level bei 70.000 US-Dollar als nächste Schwelle an, an der Gewinne ausgebucht werden und eine vorübergehende Hürde auftreten könnte.

Im Mainstream angekommen

Dass der Hype um Bitcoin kein Strohfeuer ist, lässt sich unter anderem daran erkennen, dass die Kryptobranche immer mehr mit dem Mainstream verschmilzt. Ein aktuelles Beispiel dafür ist, dass die Krypto-Handelsplattform FTX derzeit einen Sponsorenvertrag mit der Basketballliga NBA aushandelt, um die Namensrechte für das Stadion der Miami Heat zu kaufen.

Sollte der Deal tatsächlich abgeschlossen werden, wäre dies das erste Mal, dass eine große amerikanische Sportliga ein Krypto-Unternehmen als führenden Sponsor einbindet.

Dabei geht der Hype um Krypto nicht nur von Bitcoin aus, denn auch die sogenannten NFTs stehen derzeit hoch im Kurs. Die Rekordauktion des Künstlers Beeple im Wert von 69,3 Mio. US-Dollar bescherte den speziellen Krypto-Tokens in dieser Woche zudem große mediale Aufmerksamkeit. Auch die Protestgruppe Pussy Riot hat NFTs jüngst als Vehikel entdeckt, um Kunst und Aktivismus zu verbinden. Dementsprechend verkauft sie ergänzend zu ihrer neuen Single vier Tokens, um mit dem Erlös das Problem häuslicher Gewalt in Russland zu bekämpfen.

Bitcoin zieht Altcoins mit

Die Altcoins konnten sich im Windschatten von Bitcoin ihrerseits in neue Höhen aufschwingen. Die Decentraland-Kryptowährung (MANA) war dabei mit einem Zugewinn von 89 % der klare Tagessieger, wodurch ein Kurs von 1,19 US-Dollar erreicht werden konnte.

Marktvisualisierung von Coin360

Der Großteil der kleineren Altcoins konnte ebenfalls im zweistelligen Bereich zulegen, wodurch AAVE und Bitcoin Cash (BCH) um 10,84 % bzw. 14 % nach oben klettern konnten.

Ether (ETH) konnte durch ein Plus von 13 % auf 1.933 US-Dollar vorstoßen, was das derzeitige Rekordhoch von 2.043 US-Dollar wieder in Reichweite bringt.

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich aktuell auf 1,84 Bio. US-Dollar, wovon 62,1 % Marktanteil auf Bitcoin entfallen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here