DeFi boomt nicht wie ICOs

0
20



Die Kryptobranche hat im vergangenen Jahr ein enormes Wachstum verzeichnet. Das hat sie vor allem dem Boom im dezentralisierten Finanzwesen (DeFi) zu verdanken. Einige Leute sind der Meinung, dass der DeFi-Sektor Ähnlichkeiten zur Initial Coin Offering (ICO)-Blase von 2017 aufweise. Andere glauben, dass die beiden Phasen sich klar unterscheiden.

“In der ICO-Blase von 2017 wurde wenigstens versucht, eine Idee in einem Whitepaper festzuhalten”, so der Derivatehändler, Finanzanalyst und YouTube-Moderator Tone Vays gegenüber Cointelegraph.

“In der Welt des Yield-Farming muss man nicht einmal mehr das tun. Man druckt einfach Geld aus und verschenkt es an diejenigen, die staken. Dann hofft man einfach, dass jemand es ihnen abkauft, bevor das Pyramidensystem endet.”

DeFi hat ist im Jahr 2020 außergewöhnlich schnell gewachsen. Projekte, die nach Nahrungsmitteln benannt sind, sind im Kurs gestiegen und anschließend wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgefallen. Der Vermögenswert YFI stieg innerhalb von zwei Monaten von weniger als 1.000 US-Dollar auf bis zu 40.000 US-Dollar. 

Tatsächlich gab es mit ICOs im Jahr 2017 überschwängliche Spekulationen. Einige Leute sehen Parallelen zum heutigen DeFi-Trend. Viele Projekte verkauften damals spekulative Token in einer Art Crowdsale und brachten Millionen von US-Dollar an Investitionen innerhalb von Minuten auf. Häufig basierten diese Projekte nur wenig oder gar nicht auf einem tatsächlichen Produkt oder Anwendungsfall. Nur sehr wenige stellten vor dem Start die Einhaltung von Vorschriften sicher.

“DeFi ist nicht das Gleiche wie der ICO-Wahnsinn von 2017”, so der Mitbegründer der Kryptobörse Gemini Cameron Winklevoss in einem Tweet vom 22. September. 

“Damals wurde Geld mit Whitepapern für Shitcoins aufgebracht, die in Cafés geschrieben wurden. DeFi lebt und funktioniert auch so bereits. Milliarden von US-Dollar erwirtschaften bereits positive Erträge. Das ist keine hypothetische und aus der Luft gegriffene Idee. Das ist etwas Echtes.”

Ryan Selkis von Messari hat DeFi und ICOs ebenfalls bereits verglichen und letztlich den Untergang der DeFi-Blase vorausgesagt.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here