Deepfake – Tesla-Chef Elon Musk warnt vor Krypto-Betrugsprojekt

0
26



Tesla-Chef Elon Musk warnt Krypto-Nutzer vor einem Betrugsprojekt, das mit einem gefälschten Video von ihm wirbt.

Das auf Twitter verbreitete Video ist ein sogenannter Deepfake, in dem Musk scheinbar für eine Krypto-Handelsplattform wirbt, die Renditen von 30 % und mehr garantiert. Die Betrüger haben den Fake auf Basis eines Interviews erstellt, das Musk im April des letzten Jahres im Rahmen einer TED Konferenz im kanadischen Vancouver gegeben hat.

Die Reichweite, die der Clip bisher erzielt hat, ist den Betrügern jedoch zum Verhängnis geworden, denn Musk hat nun höchstselbst auf das Video reagiert, wobei dieser die Twitter-Nutzer mit seinem gewohnt trockenen Humor warnt (siehe unten): „Oha! Dat bin ich ganz sicher nicht.“

Der hohe Bekanntheitsgrad von Musk und dessen Ruf als innovativer Unternehmer machen den Tesla-Chef immer wieder zum Ziel von Betrugsprojekten, die ihn fälschlicherweise als Werbeträger für ihre Machenschaften präsentieren. Besonders Nutzer mit weniger Wissen über Krypto fallen deshalb regelmäßig auf derartigen Schwindel herein.

Allen voran in den Jahren 2020 und 2021 haben Krypto-Betrugsprojekte regelrecht floriert, so schätzt die amerikanische Handelsaufsicht FTC, dass in einem Zeitraum von sechs Monaten mehr als 80 Mio. US-Dollar von Anlegern gestohlen wurden.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here