“Cryptoqueen” Ruja Ignatowa nun auf FBI-Liste der meistgesuchten Verbrecher

0
33



“Krypto” wird in der Community oft als Ehrentitel verwendet. Hester Peirce von der US Börsenaufsicht SEC wird wegen ihrer öffentlichen Unterstützung für digitale Vermögenswerte als Crypto Mom bezeichnet. Das Time Magazine krönte Vitalik Buterin zum Prince of Crypto. Als Ruja Ignatowa im Jahr 2019 in einem Podcast als “Cryptoqueen” betitelt wurde, war das allerdings weit weniger schmeichelhaft gemeint. 

Ignatowa war die Schöpferin von OneCoin, einer angeblichen Kryptowährung, die sich als Schneeballsystem entpuppte. Nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden hat ihre OneCoin Ltd. seit 2014 über 3 Millionen Anleger um mehr als 4 Milliarden US-Dollar betrogen. Ihrem Unternehmen wird unter anderem vorgeworfen, die Präsidenten von Serbien und Bulgarien bestochen zu haben.

Jetzt kann sich Ignatowa auch als “meistgesuchte” bezeichnen. Das FBI hat sie am Donnerstag auf seine Top-Ten-Liste gesetzt und für Informationen, die zu ihrer Verhaftung führen, bis zu 100.000 US-Dollar ausgesetzt. Nach Angaben des FBI befand sich Ignatova zuletzt in Athen. Das war im Jahr 2017.

Ignatowa war bis vor kurzem auch noch auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher von Europol, ist aber mittlerweile nicht mehr auf dieser.

Ignatowa ist in Deutschland aufgewachsen und hat einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften. Zu ihrer besten Zeit war sie für ihre elegante Kleidung und ausgefallenen Partys bekannt. Sie lockte 2016 über 3.000 Zuhörer in die Wembley Arena in London, obwohl die Vorwürfe im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten zu diesem Zeitpunkt bereits allgemein bekannt waren.

Gegen OneCoin wurde eine Sammelklage eingereicht und ihr Bruder und Kollegen wurden vor Gericht gestellt. Dieser Fall ist weltweit sehr bekannt und berüchtigt geworden. Kate Winslet soll an einem Film mitwirken, dem die Erfahrungen eines OneCoin-Investors verfilmt werden. Variety berichtet, dass auch ein dreiteiliger Dokumentarfilm über Ignatowa in Arbeit ist.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here