Community feiert Bitcoin Genesis Day und schickt BTC an Genesis-Block

0
21



Bitcoin (BTC) feiert seinen 14. Geburtstag und Bitcoiner auf der ganzen Welt feiern auf verschiedenste Weise mit. Einige Leute schicken BTC an die Adresse, auf der die Belohnung für das Mining des Genesis-Blocks liegt.

Am 3. Januar 2009 hat der Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto den ersten Bitcoin-Block gemint. Dabei wurden die ersten 50 BTC produziert. Das hat eine ganze Branche geschaffen, in der Millionen von Leuten an einer ähnlichen Vision für die Zukunft des Geldes arbeiten. 14 Jahre später würdigen viele Leute auf unterschiedliche Weise die Kryptowährung, mit der alles begann.

Einige Leute schicken als Respektsbekundung an den Bitcoin-Schöpfer kleine BTC-Beträge an seiner Wallet-Adresse. Seit seiner Erfindung, haben viele Leute hin und wieder Bitcoin an diese Adresse gesendet. Insgesamt liegen dort nun 68,56 BTC, die derzeit 1,1 Millionen US-Dollar wert sind.

Bitcoiner haben verschiedene Grüße gesendet, unter anderem auch ein Video, auf dem die Zeitung zu sehen ist, deren Schlagzeile im Genesis-Block verewigt wurde.

Am 28 Dezember, also eine Woche vor dem Bitcoin Genesis Day, hat das Unternehmen MicroStrategy erneut Bitcoin gekauft. Die Krypto-Community reagierte gemischt darauf. Einige Leute zeigten sich besorgt, weil eine Organisation eine so große Menge an Bitcoin hält. 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here