Coinbase nimmt ersten BTC-besicherten Kredit von Goldman Sachs auf

0
25


Die bekannte Kryptobörse Coinbase wurde als die mysteriöse Firma enttarnt, die den ersten mit Bitcoin (BTC) besicherten Kredit von Goldman Sachs aufgenommen hat.

Goldman Sachs verwaltet ein Vermögen im Wert von 2,5 Billionen US-Dollar (Stand: 2021).

Bloomberg berichtete am Dienstag, der mit Bitcoin besicherte Kredit, den Goldman Sachs ausgegeben hat, wurde von Coinbase aufgenommen, um die Beziehungen zwischen der Krypto- und der traditionellen Finanzwelt (TradFi) zu vertiefen. Der Leiter von Coinbase Institutional Brett Tejpaul kommentierte dazu:

“Die Zusammenarbeit von Coinbase mit Goldman ist ein erster Schritt in Richtung der Anerkennung von Kryptowährungen als Sicherheiten. Das vertieft die Beziehung zwischen der Fiat- und der Kryptowirtschaft.”

Der Dollarwert des Kredits wurde nicht bekannt gegeben, aber er wurde mit einem Teil des Gesamtbestands von Coinbase in Höhe von 4.487 BTC besichert. Bei Redaktionsschluss liegt der Wert dieser Bitcoin nach aktuellem Kurs bei etwa 170 Millionen US-Dollar. Das Darlehen umfasst ein 24-Stunden-Risikomanagement und ist an die Bedingung geknüpft, dass Coinbase seine BTC-Sicherheiten aufstockt, wenn die Kurse zu tief fallen.

Bitcoin- und andere Krypto-Kredite sind in der Kryptobranche gang und gäbe, vor allem bei der dezentralen Finanzierung (DeFi). Im traditionellen Finanzwesen, wo Kryptowährungen als zu riskant und volatil gelten, um als Sicherheiten verwendet zu werden, ist das allerdings etwas Neues.

Das Vermögensverwaltungsunternehmen Arca schrieb in einem Blogbeitrag am Montag, dass potenzielle Kreditnehmer mehr derartige Optionen wollen. Arca erklärte dazu: “Dieses Darlehen zeigt, dass die Institutionen bereit sind, neue Instrumente mit alten Techniken zu nutzen.”

“Es ist viel wahrscheinlicher, dass Goldman eine große Nachfrage nach derartigen Transaktion verzeichnet und das ganze nun testet, bevor es zu einem größeren Schritt kommt.”

Die Nachricht über den mit Bitcoin besicherten Kredit hat auf Twitter einige Diskussionen ausgelöst. Bitcoin-Podcaster Preston Pysh twitterte am Mittwoch über den Kredit: “Kein Wunder, dass die SEC Leute einstellt.”

Armstrong auf Social Media

Unterdessen hat der CEO von Coinbase Brian Armstrong erklärt, wie seine Vision einer freien Meinungsäußerung dargelegt. Er glaubt, das kann nur über dezentralisierte, soziale Medienplattformen erreicht werden. Er sagte dem Milken Institute am Montag, Twitter habe mit dem neuen Eigentümer Elon Musk die Möglichkeit, “im Wesentlichen ein dezentrales Protokoll zu verwenden”, mit dem die Plattform arbeiten könne.

“Ich denke, Freiheit in allen Formen ist es wert, verteidigt zu werden. Und bei Krypto geht es zum Großteil um wirtschaftliche Freiheit. Die freie Meinungsäußerung ist eine weitere Version davon.”

Armstrong glaubt, dass Inhaltsersteller mit einer dezentralisierten Social-Media-Plattform ihre eigenen Moderationsrichtlinien festlegen könnten. Der Zugang zu den Inhalten würde dabei demokratisiert und nicht durch Algorithmen bestimmt werden. Das würde verhindern, dass bestimmte Inhalte auf einer Plattform unterdrückt werden und Nutzer können alles sehen, was sie sehen wollen.

In diesem Zusammenhang: Coinbase-CEO reagiert auf Vorwürfe von Insiderhandel: Änderungen für Token-Listings

Falls Twitter diese Möglichkeiten nicht nutzt, so Armstrong, gebe es bereits Teams, die an dezentralisierten Social-Media-Plattformen arbeiten. Bei diesen besitzen die Nutzer ihre eigene Identität auf der Plattform.

Twitter-Gründer Jack Dorsey arbeitet seit 2019 an einer dezentralen Social-Media-Plattform namens Bluesky, die unabhängig von Twitter ist. Bluesky hat sich zum Ziel gesetzt, die Akzeptanz von Technologien zu fördern, bei denen “Urheber die Kontrolle über die Beziehungen zu ihrem Publikum haben und Entwickler die Freiheit haben, Dinge zu entwickeln”.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here