Coinbase hilft US-Einwanderungsbehörde mit Bereitstellung von Transaktionsdaten

0
30



Einem neuen Bericht zufolge hat die Kryptobörse Coinbase Agenten der US-Einwanderungs- und Zollbehörde (ICE) eine “Reihe von Funktionen” zur Verfügung gestellt, mit denen die Kunden der Plattform verfolgt werden können. Dem Bericht zufolge soll die ICE Zugang zu einer Anwendung namens Coinbase Tracer erhalten haben. Mit dieser kann man forensische Daten einsehen.

Die ICE ist eine Regierungsbehörde, die dem Heimatschutzministerium unterstellt ist. Die Hauptaufgabe der ICE ist der Schutz des Landes vor grenzüberschreitender Kriminalität und illegaler Einwanderung.

Coinbase Tracer soll der ICE dabei helfen, bösartige und betrügerische Transaktionen auf Blockchains zu identifizieren. Laut The Intercept können ICE-Agenten mit dem Tool “Adressen realen Personen zuordnen”.

In einer weiteren E-Mail, die im Rahmen der Informationsfreiheit veröffentlicht wurde, hieß es, die ICE musste dem Endbenutzer-Lizenzvertrag mit Coinbase nicht zustimmen. Ein Endbenutzer-Lizenzvertrag legt fest, was Benutzer mit den Softwareprodukten eines Unternehmens tun dürfen und was nicht. Das würde bedeuten, dass die ICE das Tool zur Datenverfolgung mit minimalen Einschränkungen nach Belieben nutzen kann.

Coinbase wurde zu dieser Angelegenheit befragt und als Antwort verwies die Sprecherin Natasha LaBranche lediglich auf einen Link zur Webseite des Unternehmens, auf der es hieß: “Coinbase Tracer bezieht seine Informationen aus öffentlichen Quellen und nutzt keine Coinbase-Nutzerdaten.” Die Coinbase-Sprecherin machte keine Angaben zu den Einschränkungen bei der Nutzung von Coinbase Tracer durch die ICE.

Im September 2021 hat ICE mit der Kryptobörse einen Vertrag über 1,36 Millionen US-Dollar geschlossen, in dem auch der Zugang zu Coinbase Tracer vereinbart wurde. Damals war die Art des Vertrags nur vage beschrieben. In erster Linie ging es darum, dass Coinbase “Anwendungsentwicklungssoftware als Dienstleistung” für die Behörde bereitstellt.

In diesem Zusammenhang: Zur Vereinfachung – Coinbase Pro wird mit Hauptplattform Coinbase zusammengeführt

Coinbase war in letzter Zeit des öfteren in den Schlagzeilen. Wie Cointelegraph berichtete, will die Börse stärker nach Europa expandieren, um in der Region noch präsenter zu sein. Goldman Sachs hat die Coinbase-Aktie am Montag nach einer Korrektur um über 80 Prozent unterdessen auf “verkaufen” herabgestuft.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here