„Chance für die Region“ – Nebraska erlaubt Krypto-Verwahrung auf Landesebene

0
14



Der amerikanische Bundesstaat Nebraska hat unter dem neu gewählten Senator Mike Flood nun einen rechtlichen Rahmen für die Verwahrung von Kryptowähurngen geschaffen. Der Politiker der Republikanischen Partei hatte das Gesetz im Januar eingegeben.

Die Eingabe des zugehörigen Gesetzentwurfs war zwei Wochen nach der Wahl von Flood eine von dessen ersten Amtshandlungen. Der „Nebraska Financial Innovation Act“ erlaubt Banken und Finanzdienstleistern in Nebraska, Krypto-Verwahrungsdienstleistungen anbieten zu dürfen, indem sie dafür eine neue Zulassung einholen, die in dem Gesetz verankert ist. Im Parlament des Bundesstaats sind die Republikaner mit 32 zu 17 Sitzen deutlich in der Mehrheit, allerdings wurde der Entwurf mit 46 zu 2 Stimmen ohnehin nahezu einstimmig verabschiedet.

Das Gesetz ermöglicht Banken und Finanzinstituten innerhalb von Nebraska, also auf Landesebene, die Verwahrung von Kryptowährungen anbieten und durchführen zu können. Der Bundesstaat übernimmt dabei „Zulassung, Beaufsichtigung und Regulierung“ für diese Dienste. Voraussetzung ist, dass die Anbieter bereits eine entsprechende Zulassung als Bank oder Finanzdienstleister in den USA oder im Ausland besitzen.

Das Blockchain-Unternehmen Telcoin, das hauptsächlich mit dem Ethereum-Netzwerk arbeitet, war maßgeblich an der Ausgestaltung des Gesetzentwurfs beteiligt. In Senator Flood fand das Unternehmen dann einen bereitwilligen Partner, denn der Politiker will Nebraska in den USA zu einem der Hotspots für Finanztechnologie machen, weshalb er mit dem „Transactions in Digital Assets Act“ bereits ein weiteres Gesetz auf den Weg gebracht hat, das in diese Wirkungsrichtung arbeitet. Im Januar hatte der Senator dahingehend erklärt:

„Wir müssen gut bezahlte, hoch qualifizierte Arbeitsplätze schaffen. Wir müssen Arbeitsplätze schaffen, die Geld in unsere Region bringen. […] Ein Bekannter von mir, der in der Kryptobranche arbeitet, hat Interesse, sich in Norfolk niederzulassen. So etwas ist eine riesige Chance für unsere Region.“

.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here