Chainlink bringt Kursdatendienste für DeFi-Entwickler auf Solana

0
36



Die Oracle-Plattform Chainlink hat angekündigt, dass sie ihren Kursdatendienst nun auch auf der Solana-Blockchain anbieten wird. Dank dieser Einbindung können DeFi-Entwickler auf dem Solana-Netzwerk umso einfacher aktuelle Kursdaten in ihre Dezentralisierten Apps (DApps) einpflegen.

Wie aus einer offiziellen Pressemitteilung hervorgeht, die Cointelegraph vorliegt, gibt die Oracle-Plattform an, dass den Solana-Entwicklern zunächst sieben ausgewählte Kursdaten zur Verfügung stehen werden, darunter die wichtigen Währungspaare BTC/USD, ETH/USD und USDC/USD. Zu einem späteren Zeitpunkt will Chainlink noch weitere Kurs-Oracles auf das Blockchain-Netzwerk bringen.

Solana-Mitgründer Anatoly Yakovenko ist der Überzeugung, dass die Einbindung von Solana besonders DApps aus dem Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) eine wichtige Stütze sein wird: „Der Start von Chainlink auf Solana eröffnet den DeFi-Entwicklern Zugriff auf einige der wichtigsten Oracles, die es gibt.“

Sergey Nazarov, ebenfalls einer der Mitgründer der Solana-Blockchain, zeigt sich ähnlich begeistert über die Integration. So gibt Nazarov zu bedenken, dass Chainlink das wohl umfassendste Oracle-Netzwerk überhaupt stellt und damit zukünftig zu einem tragenden Grundpfeiler des Solana-Ökosystems werden könnte. Entsprechend sieht er die Einbindung als „großen Schritt nach vorne“ für DeFi-Anwendungen auf SOL.

Direkt zum Start von Chainlink haben bereits mehrere Solana-Projekte in Aussicht gestellt, dass sie die Kursdatendienste des Oracle-Anbieters nutzen werden. So wollen unter anderem die DeFi-Projekte Francium, Tulip und Apricot Finance ab sofort mit diesen arbeiten.

Anfang Mai ist auch die Immobilien-Tokenisierungs-Plattform LaProp eine Zusammenarbeit mit Chainlink eingegangen, so soll der Oracle-Dienst dafür sorgen, dass Mieteinnahmen aus den Objekten der LaProp-Plattform automatisch an die betreffenden Token-Besitzer verteilt werden.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here