CFTC bezeichnet Ethereum in FTX-Anklageschrift als Rohstoff

0
23



Die amerikanische Handelsaufsicht CFTC hat Ethereum (ETH) in einem offiziellen Gerichtsdokument vom 13. Dezember erneut als Rohstoff (Commodity) bezeichnet, obwohl CFTC-Chef Rostin Behnam am 30. November noch öffentlich bestätigt hatte, dass nach seiner Auffassung lediglich Marktführer Bitcoin (BTC) als Commodtiy einzuschätzen sei.

So hat die US-Handelsaufsicht in ihrem aktuellen Prozessantrag gegen Sam Bankman-Fried, die Kryptobörse FTX und deren Schwesterfirma Alameda Research die Kryptowährungen Ethereum, Bitcoin und Tether (USDT) „nebst anderen“ mehrfach als „Commodities“ nach amerikanischer Rechtslage bezeichnet.

„Bestimmte digitale Assets sind nach Section 1a(9) des Handelsrechts als ‘Commodities’ einzustufen, darunter Bitcoin, Ethereum, Tether und andere.“

Allerdings scheint es innerhalb der Commodity Futures Trading Commission Uneinigkeit darüber zu geben, ob Ethereum als Rohstoff einzustufen ist oder nicht.

So hatte CFTC-Chef Rostin Benham am 30. November im Rahmen einer Konferenz der renommierten Universität Princeton erst betont, dass nur Bitcoin als Commodity zu sehen ist. Seine vorherigen Äußerungen, dass auch Ethereum in diese Kategorie fällt, hatte er damit zugleich zurückgenommen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here