C’est bon – Pariser Bistro akzeptiert Shiba Inu als Zahlungsmittel

0
21



Das bekannte französische Bistrot d’Eleonore et Maxence in Paris führt als nächstes namhaftes Unternehmen die Kryptowährung Shiba Inu (SHIB) als Zahlungsmittel ein.

Dies wurde durch ein Video bekannt, das von dem Pariser Krypto-Anleger Natheno Davy geteilt wurde. Darin ist zu sehen, dass im Eingangsbereich des Restaurants ein Aufkleber darauf hinweist, dass „Shiba Inu hier als Zahlungsmittel akzeptiert wird“.

Gegenüber Cointelegraph erklärt Davy, dass er zudem noch das Personal des Restaurants angesprochen hat, um zu bestätigen, dass die beliebte „Hunde-Kryptowährung“ tatsächlich akzeptiert wird:

„Just in diesem Moment hat eine vierköpfige Gruppe ihre Rechnung mit Shiba Inu bezahlt. Das war ein unglaublicher Zufall!“

Zu einem späteren Zeitpunkt besuchte Davy das Restaurant dann erneut mit Freunden, um die neue Zahlungsmethode selbst zu erproben. Und tatsächlich konnte er die Rechnung in Höhe von knapp 250 Euro mit SHIB bezahlen. Nachdem das Video des Krypto-Nutzers in den sozialen Medien viral gegangen ist, verzeichnete das Bistro noch am gleichen Abend eine deutlich erhöhte Besuchernachfrage, wofür es sich bei Davy ausdrücklich bedankte:

„Das Restaurant ist jetzt einer der am meisten besuchten Läden in der Gegend. Die Anwohner gehen davon aus, dass bald auch andere Restaurants Kryptowährungen als Zahlungsmittel einführen werden.“

.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here