CEO von FTX unter den TIME 100

0
37



Die Kryptowährungsbörse Coinbase ist das erste Unternehmen der Krypto- und Blockchain-Branche, das in die prominente Liste Fortune 500 aufgenommen wurde. Damit hat das Unternehmen einen Meilenstein für die Kryptowährungsbranche erreicht.

Die Fortune 500 erscheint seit 68 Jahren jährlich und ist im Grunde genommen eine Rangliste der führenden Unternehmen in den Vereinigten Staaten nach Gesamteinnahmen sowie anderen messbaren Werten wie prozentualen Gewinnspannen, Vermögenswerten und der Anzahl der Beschäftigten.

Der Einzelhandelsriese Walmart belegt mit einem Umsatz von 572.754 Millionen US-Dollar und einem Wachstum von 2,4 Prozent das zehnte Jahr in Folge den ersten Platz. Amazon liegt mit 469.822 US-Dollar und 21,7 Prozent auf Platz zwei und Apple mit 365.817 US-Dollar und 33,3 Prozent auf Platz drei.

Coinbase Global liegt mit einem Umsatz von 7.839,4 Millionen US-Dollar, einem jährlichen Wachstum von 513,7 Prozent und 3.730 Mitarbeitern weltweit auf Platz 437.

In diesem Zusammenhang: Trotz Verlust von 430 Mio. US-Dollar in Q1: Coinbase-CEO “optimistisch wie noch nie”

Der FTX-CEO Sam Bankman-Fried wurde vom TIME Magazine in die Liste der einflussreichsten Menschen des Jahres 2022 aufgenommen.

Er wurde vom TIME-Korrespondenten Andrew R. Chow, dem Autor des kürzlich erschienenen Artikels mit Vitalik Buteri, nominiert. Bankman-Fried wird als “effektiver Altruist” bezeichnet und für seine maßgebliche Rolle bei der Förderung eines positiven Images für den Krypto-Raum gewürdigt. Dabei setze er “jedes erdenkliche Mittel ein, um die Öffentlichkeit von den Stärken zu überzeugen”, wie es in dem Magazin heißt.

Kürzlich kam ein Bericht heraus, in dem es um die finanzielle Entwicklung von Coinbase im ersten Quartal 2022 ging. Aus diesem geht hervor, dass das Unternehmen einen Verlust in Höhe von 430 Millionen US-Dollar gemacht hat. Das ist seit der Börsennotierung das erste Mal, dass dem Unternehmen das passiert ist. In den vier vorherigen Quartalen hat es deutliche Gewinne verzeichnet.

Der CEO Brian Armstrong zeigte sich jedoch unbeeindruckt von dieser Entwicklung und erklärte, diese zyklischen Perioden mit geringem Marktvolumen seien für das Unternehmen eine Chance, “sich stärker auf die Produktentwicklung zu konzentrieren”.

Dieser Optimismus richtet sich auch in die auf Nasdaq gehandelte Coinbase-Aktie COIN. Die Aktie ist von ihrem Allzeithochs von 368,90 US-Dollar nach der kurzen Rückkehr von Initial Coin Offerings im April 2021 um 82 Prozent auf 66,10 US-Dollar gefallen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here