“CBDCs sind eine natürliche Weiterentwicklung”

0
46



Daniela Barbosa, die Geschäftsführerin für Blockchain, Gesundheitswesen und Identität bei der Linux Foundation und Geschäftsführerin von Hyperledger, glaubt, digitale Währungen und Kryptowährungen haben es auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos unter die großen Banken geschafft. 

In einem Interview mit Cointelegraph erklärte Barbosa, in den wenigen Jahren, in denen sie an dem WEF teilgenommen habe, seien Kryptowährungsunternehmen stetig präsenter geworden. Außerdem solle man keine Angst vor digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs) haben.

“CBDCs sind eine natürliche Weiterentwicklung des digitalen Dollar und digitalen Währungen.”

Auf dem WEF haben einige Banker gefordert, es mit der Einführung von CBDCs langsamer anzugehen. Barbosa erklärte hingegen, dass eine CBDC noch in diesem Jahrzehnt eingeführt werden könnte.

Die Arbeit von Hyperledger überschneidet sich mit CBDCs, insbesondere aufgrund der Partnerschaft mit dem Digital Dollar Project. Die Non-Profit-Organisation will die Forschung zu einer US-CBDC fördern. Das wichtigste bei einer CBDC-Implementierung seien jedoch “datenschutzfreundliche Methoden”.

Barbosa ist eine Verfechterin der digitalen Identität, des Datenschutzes und der “Kontrolle über Ihre Daten” und erzählte, wie sie Mitte der 2010er Jahre in San Francisco lebte, für Dow Jones arbeitete und zu Bitcoin kam.

“Ich bin einmal zu einem Bitcoin-Treffen gegangen und ich war älter als alle anderen und eine Frau. Da dachte ich mir, vielleicht ist das nichts für mich.”

Barbosa hat sich daraufhin weiter über Bitcoin und den Markt informiert und kam im Jahr 2016 zu HyperLedger. Das Unternehmen entwickelt Blockchain-Lösungen für andere Unternehmen.

In diesem Zusammenhang: Internationales Rechenzentrum der UN sieht “massive Möglichkeiten” bei Krypto

Blockchains werden oft als Allzwecklösung angepriesen, doch Barbosa sagte weiter, Blockchains seien manchmal nicht die ideale Lösung und “sollten nicht verwendet werden”. Viele Blockchain-Anwendungsfälle in den Jahren 2016 und 2017 sollten zum Beispiel die Medien auf sich “aufmerksam machen”. Im Jahr 2022 sieht eine funktionierende Blockchain so aus:

“Sie verwendet einen Distributed Ledger, wenn mehrere Parteien zusammenarbeiten. Man sollte keine weitere Zwischenschicht einrichten müssen, um die Mittelsmänner bei allen umlaufenden Vermögenswerte überflüssig zu machen.”

HyperLedger arbeitet inzwischen in allen möglichen Bereichen, von Pharmazie bis zum Finanzwesen und bemüht sich um Blockchain-Lösungen, die den Klimawandel bekämpfen. 

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here