Casa bringt Bitcoin-Wallet auf den Markt

0
91



Das New Yorker Krypto-Depot-Startup Casa hat eine neue Wallet für Bitcoin-Neulinge und HODLer herausgebracht.  

In einem Casa-Blogpost vom 13. Juni gab die Kryptofirma, die einen privaten Schlüsselverwaltungsdienst anbietet, bekannt, dass sie nach einer Investition vom Risikokapitalfonds Mantis VC die Casa Wallet entwickelt habe. Casa Wallet ist eine Software-Wallet, die auf den Datenschutz ausgerichtet ist. Benutzer müssen dabei keine persönlichen Daten außer Vornamen und E-Mail angeben. 

Casa erklärte außerdem, dass, im Gegensatz zu einigen Software-Wallets, wie etwa Exodus, Benutzer kein Konto mit einer Startphrase einrichten müssen. Das ist normalerweise eine mnemonische Phrase, die benötigt wird, um den Zugang zu einer Wallet wiederherzustellen. Laut Casa können Benutzer einen Schlüssel erstellen, den sie auf ihrem mobilen Gerät speichern können. Ein verschlüsseltes Backup wird dann auf Casa und den betriebssystemspezifischen Cloud-Provider aufgeteilt, die die Inhaber der Wallet über Zwei-Faktor-Authentifizierung abrufen können.

Casa Wallet verfügt auch über eine Funktion namens “Key Health”. Damit kann der Benutzer seine privaten Schlüssel überprüfen. Die Funktion bestätigt, dass die Wallet gesichert ist, und prüft, ob die Signaturen der Benutzer echt sind.

Nicht der erste Schritt in der Wallet-Branche

Wie Cointelegraph im September berichtete, hat Casa die mobile Wallet-App Sats für Android- und iOS-Benutzer herausgebracht. Sats kann ohne den Hardware-Bitcoin-Lightning-Knoten des Unternehmens verwendet werden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here