Cardano hat “viel Raum für Wachstum”

0
26



Cardano ist in der vergangenen Woche auf Platz 6 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung aufgestiegen. Der Messari-Mitbegründer und CEO Ryan Selkis glaubt nach wie vor, dass Händler mehr Altcoins kaufen und staken könnten.

In seinem Rundschreiben sagte Seliks, dass niedrigere Staking-Raten bei Cardano (ADA) eine höhere Belohnung für Investoren bedeuten könnten, die “unsicher sind, ob sie zu spät zur Party kommen”. 

Der Messari-Mitbegründer sagt, dass einer der Katalysatoren für den jüngsten Anstieg des Token  um 85 Prozent Shelley sei. Das ist ein geplanter möglicher Hard-Fork und Upgrade für das Ökosystem.

“Die potenzielle Diskrepanz zwischen gestakten und ungestakten ADA könnte jedoch für Bullen auch nach der Einführung von Shelley etwas Gutes mit sich bringen. Der erste Staking-Prozentsatz wird erst nach der Markteinführung bekannt sein. Das mit Anreizen funktionierende Testnet von Cardano verzeichnete eine Beteiligung von etwa 40 Prozent des gemeldeten Angebots. Wenn sich das auf dem Mainnet fortsetzt, werden die Staking-Raten von Cardano deutlich niedriger ausfallen als bei anderen großen Netzwerken, wie etwa Tezos (80 Prozent) und Cosmos (71 Prozent).”

Selkis sagt, das bedeutete, dass es viel Raum für Wachstum bei ADA gebe. Investoren wollen niedrigere Staking-Raten für den Kauf und das Staking an Börsen.

Es wurde angekündigt, dass ADA-Inhaber ihre Vermögenswerte bis zum 4. Quartal 2020 auf Coinbase aufbewahren können. Daraufhin kam es zu Spekulationen, dass die Kryptobörse Cardano demnächst listen könnte. Der Altcoin liegt derzeit bei 0,13 US-Dollar.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here