Bullenmarkt laut Analyst weiter intakt

0
31


Bitcoin (BTC) konnte am 8. Dezember 50.000 US-Dollar als Unterstützung halten. Analysten sind sich einig, dass der Bullenmarkt im Jahr 2021 noch nicht vorbei ist. 

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Positiver Ausblick für BTC-Wochenschluss

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass das BTC/USD-Paar am Dienstag auf Bitstamp ein lokales Hoch bei 51.990 US-Dollar erreicht hat.

Das Paar konnte auf seinen Zuwächsen vom Sonntag aufbauen und sich kurzfristig erholen.

Der Trader und Analyst Rekt Capital meint, jetzt sei es an der Zeit, die längeren Zeiträume zu betrachten, um einen besseren Überblick über die Gesundheit des Bitcoin-Markts zu erhalten.

In einem YouTube-Video hat Rekt Capital den Wochenchart betrachtet und erklärte, es sehe so aus, als ob ein Widerstandsniveau zur Unterstützung wird.

“Das könnte durchaus ein erfolgreicher erneuter Test werden”, wie er erklärte. Dabei hob er die obere Diagonale eines fallenden Keils hervor, der im Jahr 2021 fast durchgehend bestand.

Auch das beträchtliche Käuferinteresse um 43.000 US-Dollar hat die bullischen Aussichten gestärkt.

BTC/USD 1-Wochen-Chart (Coinbase). Quelle: Rekt Capital/YouTube

Außerdem sollten die Fibonacci-Niveaus bei der nächsten Bitcoin-Bewegung eine Rolle spielen, wie es im Video hieß. Bitcoin liege nun zwischen zwei wichtigen Linien, nämlich der aktuellen Unterstützung und dem Bereich um 60.000 US-Dollar.

Wenig Hoffnung auf starke Rallye gegen Ende des Jahres

Ansonsten sind die Prognosen etwas zurückhaltender. Überwiegend wird nun ein glanzloses Ende für 2021 erwartet. 

In diesem Zusammenhang: Gerät Bitcoin in eine Spanne? Analyst betrachtet 53.000 US-Dollar als wichtiges Niveau

“Zu Beginn des Tages hat jeder gedacht, dass wir eine starke Rallye sehen werden. Wenn wir die Tiefs hinter uns lassen, wahrscheinlich jeder denken, dass wir wieder ein Einbruch haben werden”, so der Analyst William Clemente auf Twitter in Bezug auf eine vorherige Aussage.

“Ich glaube immer noch, dass es eine Konsolidierung geben wird und die Finanzierungsraten eher ins negative abdriften, bevor wir schließlich wieder steigen.”

Unterdessen werden viele Vergleiche gezogen. Bitcoin wurde etwa mit der Entwicklung von Gold in den 70er Jahren um mit seiner eigenen Entwicklung im Jahr 2017 verglichen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here