BTC und ETH steigen stark

0
20


  • Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt wieder bei über 1 Billion US-Dollar.
  • Händler hoffen, dass das auf einen Boden hindeutet, Analysten sind jedoch nicht so sicher.
  • Viele Altcoins haben dennoch starke Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich verzeichnet.

Krypto-Händler hatten am 18. Juli Grund zum Feiern, als die Gesamtmarktkapitalisierung nach wochenlangen und teilweise heftigen Verkäufen wieder über die Marke von 1 Billionen US-Dollar kletterte. Kurz zuvor hatte der Bitcoin (BTC)-Kurs ein Jahrestief unter 18.000 US-Dollar erreicht.

Dieser Anstieg bei den Kryptowährungen folgte einem guten Tag an den traditionellen Märkten, die trotz der Schätzungen von Analysten, dass die US-Zentralbank bei der Sitzung des Offenmarktausschusses am 27. Juli die Zinssätze um mindestens 75 Basispunkte anheben will, leicht gestiegen sind.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Trader begrüßen zwar die positive Kursentwicklung am 18. Juli, doch viele Analysten warnen, dass dieser Anstieg lediglich ein sogenannter Bärenmarkt-Pump sein könnte. Sehen wir uns die Kryptowährungen an, die sich aktuell am besten entwickeln.

Bitcoin legt um 16 Prozent zu

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass Bitcoin die letzte Woche über beträchtlich gestiegen ist und bei Redaktionsschluss über die Woche im Vergleich zu seinem kürzlichen Tief bei 18.907 US-Dollar um 16 Prozent gestiegen ist.

BTC/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Die Top-Kryptowährung stößt nun genau auf den Widerstand an ihrem gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt, der gleichzeitig die obere Grenze der Handelsspanne darstellt, in der sich BTC seit Mitte Juni befindet.

Diese Marke hat sich in den letzten fünf Wochen als heftiger Widerstand erwiesen, da mehrere Versuche, diesen zu durchbrechen, nicht gelungen sind. Noch ist unklar, ob Bitcoin von diesem Niveau aus weiter steigen kann, oder ob er länger zwischen 19.000 US-Dollar und 22.000 US-Dollar bleiben wird.

Fortschritte bei Ethereum Merge sorgen für 43 Prozent Rallye

Ethereum (ETH) hat ebenfalls neuen Schwung gefunden und sein Kurs ist die letzte Woche über stark gestiegen. Er kletterte um 43 Prozent von seinem Tief von 1.005 US-Dollar vom 13. Juli auf ein Tageshoch von 1.530 US-Dollar am 18. Juli. Damit hat er seinen höchsten Kurs seit dem 12. Juni erreicht.

ETH/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Ether hat seit dem Merge im Sepolia-Testnet am 6. Juli an Schwung gewonnen. Einen weiteren Schub erhielt der Kurs am 15. Juli, als bekannt wurde, dass der Mainnet Merge voraussichtlich am 19. September stattfinden wird.

Der 19. September ist zwar immer noch nur ein vorläufiges Datum, aber die Aussicht, dass der Merge nach jahrelanger Vorbereitung endlich stattfindet, lässt die Community aufhorchen und treibt möglicherweise die Nachfrage nach Ether an.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin (BTC) nähert sich dem wichtigen 200-Week MA – Steht die Trendwende bevor?

MATIC weiter in Bewegung

In Sachen Zuwächse bei Altcoins führt Polygon (MATIC) die Liste an. Es gab mehrere wichtige Ankündigungen, darunter die Auswahl zur Teilnahme am Disney 2022 Accelerator Program. In den letzten 24 Stunden legte er dabei um 32,4 Prozent zu und liegt am Widerstand bei 0,94 US-Dollar.

MATIC/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Weitere bemerkenswerte Kursgewinne innerhalb von 24 Stunden haben STEPN (GMT) mit einem Plus von 19,6 Prozent, Theta Fuel (TFUEL) mit einem Plus von 18,9 Prozent und Convex Finance (CVX) mit einem Plus von 17,6 Prozent verzeichnet.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt jetzt bei 1,019 Billionen US-Dollar und der Marktanteil von Bitcoin beläuft sich auf 41,6 Prozent.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jedes Investment jeder Handel bringen Risiken mit sich und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here