Britischer Hedgefonds will 84 Mio. US-Dollar in Kryptowährungen investieren

0
39



Die in Großbritannien ansässige Vermögensverwaltung Brevan Howard plant nun angeblich direkte Investitionen in Kryptowährungen, nachdem sich die Investmentfirma bereits mehr als ein Jahr an der Kryptobranche ausprobiert hat.

Wie aus einem Bericht von Bloomberg hervorgeht, will die Brevan Howard Asset Management im Zuge dessen 1,5 % ihres verwalteten Vermögens in Höhe von 5,6 Mrd. US-Dollar in Kryptowährungen investieren, was einem Gegenwert von knapp 84 Mio. US-Dollar entspricht. Laut einer internen Quelle werden Johnny Steindorff und Tucker Waterman, die beiden Gründer der Krypto-Investmentfirma Distributed Global, die Krypto-Investitionen für Brevan Howard leiten.

Die Vermögensverwaltung will neben Bitcoin (BTC) auch „in eine große Bandbreite“ anderer Kryptowährungen einsteigen, da sie davon ausgeht, dass die Anlageklasse insgesamt weiter stark wachsen wird. Bei Redaktionsschluss liegt Bitcoin knapp unter 62.000 US-Dollar, was durch einen Rücklauf von 1,3 % in den letzten 24 Stunden bedingt ist.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here