Britische Finanzaufsicht verwarnt FTX wegen fehlender Zulassung

0
16



Die britische Financial Conduct Authority (FCA) hat die führende Krypto-Handelsplattform FTX verwarnt, denn die Kryptobörse verfügt über keine ordnungsgemäße Zulassung für ihren Geschäftsbetrieb in Großbritannien.

In der Verwarnung vom 16. September schreibt die britische Finanzaufsicht, dass das Unternehmen „keine Finanzdienstleistungen in Großbritannien anbieten darf, ohne dafür die nötige Genehmigung eingeholt zu haben“. Die Anleger werden dementsprechend von der FCA gewarnt, dass sie keinen Anspruch auf Schadensersatz haben, falls „etwas schiefgeht“.

Die FTX ist mit der fehlenden Zulassung nicht allein, denn bisher haben erst 37 Firmen eine derartige Erlaubnis von der Finanzaufsicht erhalten. Zuletzt konnte sich Crypto.com das grüne Licht sichern. Zuvor haben bereits Unternehmen wie eToro UK, DRW Global Markets LTD, Zodia Markets (UK) Limited, Uphold Europe Limited, Rubicon Digital UK Limited und Wintermute Trading LTD die Genehmigung bekommen.

Unter den neuen gesetzlichen Bestimmungen vom Januar 2020 übernimmt die FCA die Beaufsichtigung der Kryptobranche im Hinblick auf Geldwäschebekämpfung und Terrorismusfinanzierung. Im August hatte ein Sprecher der Behörde gegenüber Cointelegraph dahingehend erklärt:

„Eine erfolgreiche Registrierung hängt davon ab, dass die betreffende Firma gewisse Mindeststandards bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung einhält, denn noch sehen wir zu viele Warnzeichen für Finanzkriminalität, die von Krypto-Unternehmen nicht ordentlich angegangen werden.“

Obwohl bisher unklar ist, welche Form der Strafe für Krypto-Unternehmen ohne Zulassung droht, ist die FCA dafür bekannt, dass sie nicht unbedingt gnädig ist. So wurde der große Zahlungsdienstleister ePayments erst am 13. September dazu gezwungen, seinen Betrieb einzustellen, nachdem die Firma vor drei Jahren eine ähnliche Verwarnung von der Finanzaufsicht erhalten hatte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here