BMW engagiert Coinweb und BNB Chain für neues Blockchain-Treueprogramm

0
27



Der deutsche Autohersteller BMW will Blockchain-Technologie in seinen täglichen Betrieb integrieren und ein Blockchain-Treueprogramm für Kunden in Thailand einführen. Die beliebte Automarke hat die Blockchain-Infrastrukturfirma Coinweb als Anbieter für dezentrale Architektur und BNB Chain für die Abwicklung von Transaktionen engagiert.

Die Integration der Blockchain-Technologie in den Arbeitsfluss von BMW wird in zwei Phasen stattfinden. Zunächst wird die dezentrale Technologie in den täglichen Betrieb von BMW integriert, um zeitaufwendige, händische Prozesse zu automatisieren und die Auto-Finanzdienstleistungen des Unternehmens zu rationalisieren.

In der zweiten Phase des Projektes soll Coinweb eine maßgeschneiderte Web3-Anwendung für das Treueprogramm für BMW-Kunden entwickeln. Das Programm verwendet ein Blockchain-basiertes Belohnungssystem, um Anreize für BMW-Kunden zu schaffen. Der Status und der Rang des Kunden in dem Ökosystem wird durch die Treueprämien, die er für verschiedene Handlungen erhält, bestimmt.

Besitzer können mit ihren Prämien Waren und Dienstleistungen bei BMW und in Zukunft auch über ein damit verbundenes Ökosystem kaufen. Die BNB Chain von Binance wird für die Abwicklung von Transaktionen verwendet.

Der Coinweb-CEO Toby Gilbert hat erläutert, wie Kunden bei diesem Treueprogramm belohnt werden. Die Prämien erhalten Kunden jedes Mal, wenn sie mit dem BMW-Ökosystem in Berührung kommen, sei es durch den “Kauf eines neuen Wagens oder für die Nutzung einer Dienstleistung”. Weiter hieß es von ihm:

“Kunden werden mit Treuepunkten belohnt, die sie dann in Ökosystem ausgeben können. Wir hoffen, dass dieses in Zukunft global eingeführt wird, derzeit beschränkt sich unsere Partnerschaft allerdings nur auf Thailand.”

Der Leasing-Leiter bei BMW Thailand Björn Antonsson erklärte, das Unternehmen habe den Fortschritt der dezentralen Technologie und die verschiedenen Anwendungsfälle über die Jahre aktiv beobachtet. Antonsson hofft, dass die Integration von Blockchain-Technologie in den täglichen Betrieb den händischen, bürokratischen Aufwand reduziert und die Effizienz und Transparenz beim Unternehmen verbessert.

Autohersteller haben bereits seit einer ganzen Weile Interesse an dezentraler Technologie und BMW beschäftigt sich mit dieser Technologie bereits seit 2018. BMW hat zunächst mit der Blockchain-Technologie seine Kobalt-Lieferungen nachverfolgt, um sicherzustellen dass die Produkte unter ethischen Bedingungen abgebaut und geliefert werden. Auch der deutsche Autobauer Mercedes hat aktiv NFTs und Krypto-Coins als Werbeinstrumente verwendet.

Der italienische Autohersteller Alfa Romeo hat Blockchain-Technologie verwendet, um die Historie bei Wägen nachzuverfolgen. Ferrari hat ebenfalls einen Deal geschlossen, bei dem es zu einer NFT-Integration kommen könnte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here