BlockShow x BlockDown – Ein Krypto-Festival in Hongkong

0
56


Die BlockShow, eine große globale Konferenz für die Blockchain- und Kryptobranche, feiert nach vier Jahren ihr Comeback. Sie schließt sich dafür mit dem BlockDown Festival zusammen, das von der PR-Agentur EAK Digital veranstaltet wird, um 2024 ein festivalähnliches Web3-Event nach Hongkong zu bringen.

Die 2016 ins Leben gerufene BlockShow wird federführend vom Nachrichtenportal Cointelegraph veranstaltet und wird in enger Zusammenarbeit mit EAK produziert, wobei die BlockShow X BlockDown, also die Asien-Ausgabe der Konferenz, dieses Mal im von Hongkongs Regierung unterstützten Cyberport stattfinden wird. Der Cyberport ist bekannt dafür, prominente Web3-Unternehmen wie Animoca Brands zu beherbergen. Cyberport ist sozusagen das Silicon Valley von Hongkong und wird der Hauptveranstaltungsort für die BlockShow X BlockDown Asia sein.

Die Hauptkonferenz findet vom 8. bis 9. Mai 2024 statt und wird über mehrere Tage von zusätzlichen Nebenveranstaltungen begleitet. Die Entscheidung für Hongkong war naheliegend, denn die Region hat sich in den letzten Jahren zu einem globalen Mekka für Technologie und Web3 entwickelt und ist damit der perfekte Veranstaltungsort. Der Cyberport wird sich für die Dauer der Veranstaltung in eine regelrechte Web3-Stadt verwandeln, mit Zugang zu mehreren Etagen, Ausstellungsräumen, Galerien, Begegnungszonen, Cafés, Restaurants, Workshop-Räumen, Freiflächen und mehr.

Buchen Sie hier ihre Tickets für die BlockShow X BlockDown Konferenz!

Das BlockShow X BlockDown Festival will Hongkong für fünf bis sieben Tage in eine Web3-Stadt verwandeln, mit mehreren Konferenzbühnen, einer Kunstgalerie, einer Gaming-Zone, einer Musikbühne, einem speziellen Bereich für Startups und Risikokapitalgeber und vielem mehr. Zu den Kernthemen des Festivals gehören SocialFi, GameFi, Web3, Kunst, Musik, Kultur, dezentralisierte Finanzen (DeFi) und reale Vermögenswerte.

Cyberport, Hong Kong. Quelle: Wikimedia

Die zusätzlichen Veranstaltungstage der BlockShow X BlockDown Asia werden sich auf Themen wie Bitcoin Ordinals, Nischenbereiche innerhalb von DeFi, Gaming und mehr konzentrieren. Die Organisatoren planen außerdem „eisbrechende“ Events in einigen der besten Restaurants in Hongkong sowie sportbezogene Networking-Events, die sich um Futsal, Tennis, Basketball und andere Aktivitäten drehen.

Die BlockShow X BlockDown möchte 5.000 Teilnehmer zusammenbringen, wobei die Frühbucherpreise je nach Ticketart zwischen 290 und 1.190 US-Dollar liegen. Bei der regulären Preiserhöhung werden die Tickets dann bereits zwischen 490 und 1.390 US-Dollar liegen

Laut BlockShow-Gründer Addy Crezee steht die Web3-Branche im Jahr 2024 vor einem Durchbruch, wobei Asien aufgrund der wachsenden Präsenz von Entwicklern und Krypto-Nutzern als Speerspitze der kommenden Hausse gilt.

„Ich freue mich auf die Chance, einen Zugang für globale Branchenteilnehmer zu eröffnen, der es ihnen ermöglicht, auf der Welle in Asien zu reiten. Hongkong ist der perfekte Ort dafür. Spannende Zeiten liegen vor uns!“

Erhan Korhaliller, der Gründer und CEO von EAK Digital und BlockDown Festival, erklärte in diesem Kontext: „Die Partnerschaft mit BlockShow und Cointelegraph war eine natürliche Ergänzung für das BlockDown Festival und EAK Digital.“

Dem fügte er an:

„Da sich der Markt langsam spürbar erhitzt hat, sind sowohl das BlockDown Festival als auch die BlockShow bestrebt, eine Veranstaltung von Weltklasse zu bieten, die Spaß macht, spannend ist und sich auf die Erfahrung und den Einfluss der Teilnehmer konzentriert.“

Ein echtes Festival für das Web3

BlockDown leistete nach seinem Start im April 2020 regelrechte Pionierarbeit im Bereich der virtuellen Web3-Konferenzen und spielte eine entscheidende Rolle für den Zusammenhalt der Krypto-Community während der Corona-Pandemie. BlockDown zog deshalb auch einige der größten Namen der Branche an, darunter den ehemaligen Binance-CEO Changpeng Zhao, den Shapeshift-CEO Erik Voorhees, den Chainlink-Labs-Mitbegründer Sergey Nazarov, den Cardano-Gründer Charles Hoskinson und sogar den prominenten Sänger und Songwriter Akon.

Während der Pandemie organisierte BlockDown insgesamt sechs Online-Events, darunter Sonderausgaben wie das spanischsprachige BlockDown Latam und BlockDown DeData, ein spezielles Event zum Thema dezentralisierte Daten und Identität mit einem Fireside-Chat zwischen dem amerikanischen Whistleblower Edward Snowden und Gavin Wood, dem Gründer und CEO von Parity Technologies.

Das erste BlockDown Web3 Festival in der „echten Welt“ fand 2022 in Sibinik, Kroatien, statt und beleuchtete die Schnittstelle zwischen Web3 und Kultur. Das Festival kehrte im Sommer 2023 mit BlockDown Portugal für einen zweiten solchen Offline-Event zurück, mit einer Metaverse-Modenschau, einer Web3-Musikbühne und der Teilnahme großer globaler Marken wie dem französischen Fußballverein Paris Saint-Germain und dem Formel-1-Rennstall McLaren. Bald darauf folgte die zweite Ausgabe der jährlichen Istanbul Blockchain Week, die ebenfalls von EAK Digital organisiert wurde und im August 2023 stattfand.

Buchen Sie hier ihre Tickets und besuchen Sie uns im Mai in Hongkong!

BlockShow hat bereits eine Vielzahl von Konferenzen organisiert. Den Anfang machte die BlockShow Europe, die im April 2017 erstmals in München stattfand, als der Bitcoin (BTC) bei rund 1.200 US-Dollar stand.

Seitdem hat BlockShow drei Veranstaltungen in Singapur in den Jahren 2017, 2018 und 2019 organisiert. Im Jahr 2018 wurde zudem die Konferenz BlockShow Americas in Las Vegas veranstaltet. Wie viele andere globale Konferenzen hat die BlockShow ihre Vor-Ort-Veranstaltungen auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie pausiert, aber im Jahr 2020 weiterhin mehrere Online-Veranstaltungen durchgeführt.

„Im Moment konzentrieren wir uns auf unsere asiatische Ausgabe und wollen, dass diese Veranstaltung das wichtigste Branchenereignis in Asien wird“, sagte Crezee und fügte hinzu, dass die BlockShow definitiv plant, auf andere Regionen zu expandieren und möglicherweise 2024 noch eine weitere Veranstaltung auszurichten.

Als eine der ältesten Konferenzen der Branche hat die BlockShow in der Vergangenheit viele prominente Persönlichkeiten nicht nur aus der Kryptobranche, sondern auch aus der traditionellen Finanzwelt sowie aus anderen Sektoren wie IT und Technologie auf die Bühne geholt.

Zu den bisherigen Rednern der BlockShow gehören der Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin, die Gemini-Gründer Cameron und Tyler Winklevoss und der Gründer von Animoca Brands, Yat Siu. An den Veranstaltungen der Konferenz nahmen neben vielen anderen auch der Mitbegründer von Wikipedia, Jimmy Wales, der erfahrene amerikanische Risikokapitalgeber Tim Draper und der Chefanalyst von Fundstrat, Thomas Lee, teil.

BlockShow Europe 2018, Berlin.

Die bevorstehende BlockShow X BlockDown Konferenz wird ein Ort für exklusive Ankündigungen und Launch-Events sowie für den Austausch richtungsweisender Informationen sein. BlockShow und BlockDown haben nicht nur zahlreiche Redner und Partner ins Boot geholt, sondern auch mit einer Vielzahl von Publikationen zusammengearbeitet, darunter Mediengiganten wie Reuters und Bloomberg sowie Blockchain-Branchenzeitschriften wie Decrypt, BeInCrypto, The Block und andere.

„Unsere Veranstaltungen haben eine große Wirkung. Sie sind auch in Bezug auf das Erlebnis etwas Besonderes, weil wir uns mehr auf die Community und Unterhaltung konzentrieren. Ich sehe dahingehend eine Marktlücke bzw. einen Mangel an solchen Konferenzen, wie wir sie durchführen. Und genau deshalb sind wir jetzt wieder zurück“, so Crezee.

BUCHEN SIE IHRE TICKETS UND BESUCHEN SIE UNS IN HONGKONG!


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here