Blockchain-Projekt Symbol will Wein-Lieferkette verbessern

0
72



Manipulation, Diebstahl und Fälschung haben die Weinbranche bereits um Gewinne in Millionenhöhe gebracht. Das unternehmensfreundliche Blockchain-Projekt Symbol aus dem NEM-Ökosystem bietet nun seine Blockchain-Technologie an, da es derzeit immer mehr Betrug bei der Weinproduktion gibt, wie es in einem Blog-Post vom 4. Juli von NEM heißt.  

Symbol soll eine Blockchain-Lösung entwickelt haben, die eine große Anzahl an Transaktionen pro Sekunde verfolgen und verifizieren kann. Damit können Weinbauer und Produzenten den Überblick über ihre Rohstoffe und Produkte in jeder Produktions- und Vertriebsstufe behalten. 

Datenschutz und Multi-Signatur-Verifizierung

Eine hybride Blockchain-Lösung ist ebenfalls integriert, um die Datenschutzprobleme bei allen beteiligten Parteien wie Käufern, Händlern und Verkäufern zu lösen, so Symbol. 

Um Transportmanipulationen entgegenzuwirken, können Winzer auch “Einweg”-Smart-Contracts einrichten. Endgültige Zahlungen können nur dann mit dem Transportpartner abgerechnet werden, wenn die Produkte von allen Parteien überprüft und deren Echtheit und Qualität bestätigt wurden. Symbol erklärte dazu: 

“Damit können Produzenten oder Winzer umfassende Blockchain-gestützte Finanzvereinbarungen schließen und gestaffelte Zahlungen über Multi-Signatur-Konten nutzen. Gleichzeitig wird das System durch eine hochmoderne Blockchain unterstützt, die Verifizierungsergebnisse in Echtzeit liefern kann.”

Symbol plant auch, den Verifizierungsprozess für Einzelhändler und Verbraucher einsehbar zu machen, um mehr Transparenz in der gesamten Lieferkette zu schaffen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here