Bitfinex bietet neue Token an

0
50



iFinex, das Unternehmen hinter Bitfinex Derivatives, kündigte am Dienstag im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Ethereum Merge ein neues Angebot für Nutzer an. Die Börse bietet nun sogenannte Ethereum Chain Split Token (CSTs) an.

Diese Token repräsentieren die beiden Systeme, die am Merge beteiligt sind: ETHW für den Proof-of-Work (PoW) und ETHS für den Proof-of-Stake (PoS). Bitfinex hat diese neuen Token auf den Markt gebracht, damit Nutzer Trades im Zusammenhang mit dem möglichen Fork machen können.

Die Coins sind über die Derivateplattform von Bitfinex erhältlich.

Der technologische Leiter von Bitfinex Paolo Ardoino sagte, diese neuen Token seien auf den Markt gebracht worden, um die Nutzer besser auf alle Möglichkeiten im Zusammenhang mit dem Merge vorzubereiten. Die Token verfallen bis zum Ende des Jahres jedoch.

In diesem Zusammenhang: Ethereum: 3 einfache Handelsstrategien für den Merge

Der Börse zufolge gibt es drei vorhersehbare Szenarien, auf die sich die Nutzer mit diesen Token vorbereiten können.

Wenn es keine Konsensänderung auf der Proof-of-Work-Chain gibt, verfallen die ETHS und es werden ETH für ETHW-Bestände verteilt. Wenn die Konsensänderung jedoch erfolgt und es zu keinem Fork kommt, passiert das Gegenteil und ETHW verfällt.

Im Falle eines Übergangs zu einem neuen Konsens mit einem Fork werden ETHW- und ETHS-Token als ETH gutgeschrieben.

Der Merge ist für Mitte September geplant und die gesamte Branche wartet auf dieses Ereignis. Die Nutzer sind gespannt, ob der Merge in dem versprochenen Zeitrahmen zustande kommt und ob es zu irgendwelchen Nebenwirkungen kommt.

Der Merge wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach verschoben. Protokolle wie Aave rufen die Nutzer des Netzwerks dazu auf, sich im Voraus auf PoS festzulegen, und die PoW-Community hält dagegen.

Besonders Miner müssen sich Gedanken darüber machen, wie es im Zuge des Merge mit ihnen weitergeht. Einige große Mining-Pools sind bereits zum Staking übergegangen, während andere PoW-Miner Smart Contracts einfrieren wollen, um den PoW trotz Kritik weiter zu betreiben.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here