Bitcoiner nutzen Mining-Anlagen bei niedrigen Temperaturen als Heizung

0
56



Bitcoiner, die in diesem Winter zu Hause Kryptowährung gemint haben, haben bei den eisigen Temperaturen ihre Geräte als Heizung eingesetzt.

Laut dem Wall Street Journal berichten Krypto-Miner in Frankreich und den USA, dass ihre Heizkosten insgesamt gesunken seien. Die Temperatur in ihren Häusern liege sogar oft weit weit über ihren Wünschen.

Thomas Smith, ein Fotograf aus Kalifornien, verwendet seit mindestens 2019 Mining-Geräte, um sein Haus zu heizen. Er hat auch einige neuartige Verwendungsmöglichkeiten erforscht und die Mining-Geräte etwa zum Aufwärmen für seine beiden Hühner in einem Außenstall und zum Anbau von Tomaten in seinem Gewächshaus, als die Temperaturen nachts allmählich fielen.

Bereits im Jahr 2018 wurde berichtet, dass der Mitbegründer der tschechischen Kryptowährungsbörse NakamotoX in einem fünf Hektar großen Gewächshaus “Kryptomaten” anbaute, indem er die überschüssige Wärme vom Krypto-Mining nutzte.

“Mein Gewächshaus ist 24 Kubikfuß groß, also erhöht die ganze Wärme des Kryptowährungs-Mining-Computers die Temperatur um etwa 40 Grad erhöhen”, so Smith im WSJ. “Selbst im tiefsten Winter, wo es nachts 45 Grad hat, haben meine Tomaten so immer noch ihre 85 Grad. In wärmeren Nächten könnten sie dadurch geröstet werden.”

Er fügte hinzu:

“Ich habe damit experimentiert, mein Haus in kleinem Maßstab mit Abwärme aus dem Kryptowährungs-Mining zu beheizen, mit gutem Erfolg.”

Vor der Pandemie, als viele Leute in den USA auf dem Universitätsgelände leben durften, berichteten Studenten, dass sie mit dem von den Schulen zur Verfügung gestellten “kostenlosen” Strom Mining betrieben hätten und damit ihre Rechnungen bezahlen konnten. Ein Betreuer des Wohnheims sagte damals, dass er statt einer Heizung im Winter einfach Krypto minen würde.

Aber bevor Sie jetzt mit einer Krypto-Mining-Anlage Heizkosten sparen wollen, sollten Sie bedenken, dass es schwierig ist, die Vorteile des Minings vieler Kryptowährungen zu Hause zu nutzen, da die Stromkosten die zur Erzeugung von Blöcken oft sehr hoch ausfallen, insbesondere gilt das für extrem wettbewerbsfähige Währungen wie BTC.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here